Memmingen: Nachbarhäuser evakuiert

400 000 Euro Schaden bei Wohnhausbrand

Memmingen - Bei einem Feuer in einem Wohnhaus in Memmingen ist in der Nacht zum Dienstag nach ersten Schätzungen der Polizei ein Sachschaden von 400 000 Euro entstanden.

Ein Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Memmingen hat in der Nacht zum Dienstag laut Polizei einen Schaden von 400 000 Euro verursacht. Der 29-jährige Mieter einer Dachgeschosswohnung hatte kurz nach Mitternacht den Brand bemerkt und alle anderen Hausbewohner alarmiert, die sich so rechtzeitig in Sicherheit bringen konnten. Verletzt wurde niemand. Da der offene Dachstuhlbrand auch auf die angrenzenden Gebäude überzugreifen drohte, wurden diese vorsorglich evakuiert. Erst am frühen Morgen hatten 80 Feuerwehrleute den Brand unter Kontrolle gebracht.

Weil das Gebäude einsturzgefährdet ist, wurde auch das Technische Hilfswerk (THW) alarmiert. Warum das Feuer im Dachboden ausbrach, war zunächst unklar. Die Kripo ermittelt. Ein 28-jähriger Passant wurde vorübergehend in Gewahrsam genommen. Nach Polizeiangaben war er stark betrunken und hatte die Löscharbeiten behindert.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fliegerbombe erfolgreich entschärft: Bewohner dürfen zurück
Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg wurde am Freitag bei Baggerarbeiten in der Gemeinde Kastenau im Landkreis Rosenheim gefunden. 
Fliegerbombe erfolgreich entschärft: Bewohner dürfen zurück
Abgeordneten-Prozess: Auch nach zwei Jahren kein Termin
Der Abgeordnete Günther Felbinger wartet weiter auf einen Gerichtstermin. Er soll den Landtag um viel Geld betrogen haben, doch das Landgericht priorisiert andere Fälle …
Abgeordneten-Prozess: Auch nach zwei Jahren kein Termin
Bayern erhöht Ausgaben um 524 Millionen Euro
München – Durch neue Projekte summieren sich die Ausgaben des Freistaats 2018 auf 59,9 Milliarden Euro. Die CSU-Fraktion setzt dabei kleine Nadelstiche gegen die …
Bayern erhöht Ausgaben um 524 Millionen Euro
Mann lädt Frauen zu einer Medikamentenstudie ein - dann vergewaltigt er sie
Jahrelang gewann ein Mann aus Nürnberg mit einer grausamen Masche Frauen und deren Vertrauen für sich - anschließend machte er sie bewusstlos und verging sich an ihnen. 
Mann lädt Frauen zu einer Medikamentenstudie ein - dann vergewaltigt er sie

Kommentare