+
Falschgeld im Nennwert von 300 000 Euro hat das Bayerische Landeskriminalamt (LKA) in Schweinfurt sichergestellt und sechs Männer festgenommen.

300 000 Euro: LKA schnappt Geldfälscher

München/Schweinfurt - 300 000 Euro Falschgeld hat das Bayerische Landeskriminalamt (LKA) in Schweinfurt sichergestellt und sechs Männer festgenommen.

Wie das LKA am Mittwoch in München mitteilte, war die Gruppe bereits am vergangenen Donnerstag bei der Falschgeldübergabe ertappt und festgenommen worden. Gegen die Männer im Alter von 27- bis 53 Jahren erging Haftbefehl - sie wurden in verschiedenen Haftanstalten untergebracht.

Die mutmaßlichen Falschgeldhändler stammen aus Kamerun, Aserbaidschan und Bulgarien. Sie seien seit knapp einem Jahr von den Ermittlern beschattet worden, hieß es von der LKA. Drei der Männer sollen die Euro-Blüten aus Bulgarien nach Deutschland gebracht und von hier aus Kontakt zu Mittelsmännern aufgenommen haben. Sie sollen versucht haben, gefälschte 200 Euro-Banknoten in Umlauf zu bringen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Das Unglück erschütterte ganz Bayern und Deutschland: Am 9. Februar 2016 kollidierten zwei Meridian-Personenzüge. Der Verantwortliche ist nicht mehr in Haft. 
Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Mann gerät in Maschine und stirbt im Wald - Polizei hält sich bedeckt
Am Sonntag kam es im Landkreis Mühldorf zu einem tragischen Arbeitsunfall. Ein Mann starb im Wald. 
Mann gerät in Maschine und stirbt im Wald - Polizei hält sich bedeckt
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt
Schlimmer Bergunfall in den Berchtesgadener Alpen: Am Sonntag brach einem Belgier der Klettergriff aus der Felswand, er stürzte acht Meter in die Tiefe. Seine Rettung …
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt
Schlimmer Frontal-Crash: Mann stirbt, Unfallgegner schwer verletzt - Retter an ihren Grenzen
Kurz nach einem schweren Unfall in der Gegend wurden die Einsatzkräfte am Sonntagabend erneut zu einem schrecklichen Verkehrsunglück gerufen. Zwei Autos waren frontal …
Schlimmer Frontal-Crash: Mann stirbt, Unfallgegner schwer verletzt - Retter an ihren Grenzen

Kommentare