90 Millionen Euro zu gewinnen

Knapp den Jackpot verpasst: Darum kann sich ein Bayer trotzdem freuen

  • schließen

Knapp daneben lag ein Lottospieler aus Bayern beim Eurojackpot. Den Gewinn von 90 Millionen Euro hat er zwar verpasst, trotzdem kann er sich freuen.

Landshut - Nur ganz knapp daneben hat ein Lottospieler aus Niederbayern getippt - und damit die erste Gewinnkategorie des internationalen Eurojackpots verpasst. Der war bei der Ziehung am Freitagabend mit 90 Millionen Euro prall gefüllt. 

Besonders ärgerlich: Für diesen Gewinn fehlten dem Spieler nur zwei richtige Zahlen. Alle fünf gezogenen Gewinnzahlen 16, 24, 33, 35 und 43 innerhalb eines Tippfelds waren korrekt angekreuzt. Nur bei den zusätzlich erforderlichen zwei Eurozahlen 6 und 7 lag der Niederbayer daneben. Der Spieler hatte sich für die 1 und die 6 entschieden.

Bayer kann sich trotzdem über Millionengewinn freuen

Allzu traurig dürfte der Lottospieler allerdings nicht sein. Da er sonst alle Zahlen richtig getippt hat, staubte er in der Gewinnklasse 2 genau 2.173.407 Euro ab. Der frisch gebackene Millionär hat seinen Tippschein anonym abgegeben und ist bisher noch unbekannt. Nun hat der Teilnehmer bis Ende 2021 Zeit, seinen Gewinn bei Lotto Bayern geltend zu machen. 

Übrigens können Sie auch an der spanischen Weihnachtslotterie „El Gordo“ teilnehmen. Auf Rosenheim24* erklären wir Ihnen wie.

Video: Macht Geld glücklich? Das sagt der Club der SKL-Millionäre

Immer noch 90 Millionen Euro im Eurojackpot  

Weil auch kein anderer Spieler aus den 18 teilnehmenden Ländern die erste Gewinnklasse beim Eurojackpot knackte, sind bei der nächsten Ziehung am kommenden Freitag wieder 90 Millionen Euro zu gewinnen.

Lesen Sie auch: Lotto-Spieler aus Bayern gewinnt astronomisch hohe Summe - und erfährt es zufällig aus der Zeitung

*Rosenheim24 ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Netzwerkes.

Rubriklistenbild: © dpa / Federico Gambarini

Meistgelesene Artikel

Nach Bluttat in Hanau: Mahnwache im Allgäu - Menschen setzen klares Zeichen gegen Rassismus 
Ein schreckliches Blutbad hat sich in Hanau ereignet. Dabei schoss ein Mann mehrere Personen nieder. Es gibt Mahnwachen in ganz Deutschland.
Nach Bluttat in Hanau: Mahnwache im Allgäu - Menschen setzen klares Zeichen gegen Rassismus 
Fahrradfahrer flüchtet von Unfallstelle - er hat dort etwas Entscheidendes verloren
Ein Fahrradfahrer hat im Zeitraum von Donnerstagnachmittag bis Freitagnacht einen geparkten Wagen angefahren. Dabei hat er etwas Wesentliches verloren. 
Fahrradfahrer flüchtet von Unfallstelle - er hat dort etwas Entscheidendes verloren
BR-Rundfunkrat rechnet mit „Hindafing“ ab - mit gravierenden Folgen für die Serie
„Hindafing“ ist eine preisgekrönte Serie im Bayerischen Fernsehen (BR). Ein BR-Rundfunkrat ärgerte sich jedoch über die Satire – mit gravierenden Folgen.
BR-Rundfunkrat rechnet mit „Hindafing“ ab - mit gravierenden Folgen für die Serie
Zug statt Auto: Münchner Skitourengeher macht überraschenden Selbstversuch - doch er sieht ein Problem
Michael Vitzthum ist Münchner und leidenschaftlicher Skitourengeher. Jene Sportler-Gruppe, der man gerne Mitverantwortung am Wochenendstau gibt. Doch er verzichtet aufs …
Zug statt Auto: Münchner Skitourengeher macht überraschenden Selbstversuch - doch er sieht ein Problem

Kommentare