90 Millionen Euro zu gewinnen

Knapp den Jackpot verpasst: Darum kann sich ein Bayer trotzdem freuen

  • schließen

Knapp daneben lag ein Lottospieler aus Bayern beim Eurojackpot. Den Gewinn von 90 Millionen Euro hat er zwar verpasst, trotzdem kann er sich freuen.

Landshut - Nur ganz knapp daneben hat ein Lottospieler aus Niederbayern getippt - und damit die erste Gewinnkategorie des internationalen Eurojackpots verpasst. Der war bei der Ziehung am Freitagabend mit 90 Millionen Euro prall gefüllt. 

Besonders ärgerlich: Für diesen Gewinn fehlten dem Spieler nur zwei richtige Zahlen. Alle fünf gezogenen Gewinnzahlen 16, 24, 33, 35 und 43 innerhalb eines Tippfelds waren korrekt angekreuzt. Nur bei den zusätzlich erforderlichen zwei Eurozahlen 6 und 7 lag der Niederbayer daneben. Der Spieler hatte sich für die 1 und die 6 entschieden.

Bayer kann sich trotzdem über Millionengewinn freuen

Allzu traurig dürfte der Lottospieler allerdings nicht sein. Da er sonst alle Zahlen richtig getippt hat, staubte er in der Gewinnklasse 2 genau 2.173.407 Euro ab. Der frisch gebackene Millionär hat seinen Tippschein anonym abgegeben und ist bisher noch unbekannt. Nun hat der Teilnehmer bis Ende 2021 Zeit, seinen Gewinn bei Lotto Bayern geltend zu machen. 

Video: Macht Geld glücklich? Das sagt der Club der SKL-Millionäre

Immer noch 90 Millionen Euro im Eurojackpot  

Weil auch kein anderer Spieler aus den 18 teilnehmenden Ländern die erste Gewinnklasse beim Eurojackpot knackte, sind bei der nächsten Ziehung am kommenden Freitag wieder 90 Millionen Euro zu gewinnen.

Lesen Sie auch: Lotto-Spieler aus Bayern gewinnt astronomisch hohe Summe - und erfährt es zufällig aus der Zeitung

Rubriklistenbild: © dpa / Federico Gambarini

Meistgelesene Artikel

Letzte Sonnenstrahlen in Bayern ausnutzen: Vom Almabtrieb bis zur Automobilausstellung
Auch wenn der Herbst schon fast vor der Tür steht, lädt das Wochenende noch einmal zu sonnigen Ausflügen ein. Lesen Sie bei uns alle Veranstaltungs-Tipps rund um …
Letzte Sonnenstrahlen in Bayern ausnutzen: Vom Almabtrieb bis zur Automobilausstellung
Schulen nach Bombenfund geräumt - Sprengkommando vor Ort
Eine Brandbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist bei Bauarbeiten in Rothenburg ob der Tauber (Landkreis Ansbach) gefunden worden.
Schulen nach Bombenfund geräumt - Sprengkommando vor Ort
Hilferuf aus den Frauenhäusern: Zufluchtsstätten sind selber in größter Not
Bayerns Frauenhäuser stehen vor großen Problemen. Sie müssen jede zweite Frau abweisen, weil es keine freien Plätze gibt. Denn ohne bezahlbare Wohnungen können die …
Hilferuf aus den Frauenhäusern: Zufluchtsstätten sind selber in größter Not
Verheerende Explosion: Mann rettet 38-Jährige aus brennendem Gartenhaus
Bei einer Explosion in einem Gartenhaus wurde eine 38-Jährige lebensbedrohlich verletzt. Wie es zu dem verheerenden Flammenmeer kam, soll nun ermittelt werden.
Verheerende Explosion: Mann rettet 38-Jährige aus brennendem Gartenhaus

Kommentare