Gasleitung defekt

Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau

In Alzenau (Landkreis Aschaffenburg) musste am Donnerstag ein Gebiet geräumt werden. Der Grund war eine beschädigte Gasleitung.

Alzenau - Wegen Explosionsgefahr haben Feuerwehr und Polizei in Alzenau (Landkreis Aschaffenburg) das Gebiet um eine defekte Gasleitung geräumt - in einem Radius von 100 Metern. Eine Familie musste am Donnerstag ihr Haus verlassen, wie die Kreisbranddirektion mitteilte. Das Gasversorgungsunternehmen stellte die defekte Gasleitung ab und stoppte damit die Gasausströmung.

In vier Wohnhäusern und im Abwasserkanal hatten Experten eine erhöhte Gaskonzentration festgestellt. Mit einem explosionsgeschützten Be- und Entlüftungsgerät beförderte die Feuerwehr den gefährlichen Stoff an die Oberfläche, wo er sich durch den Wind verflüchtigte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Kontrolle nimmt tragisches Ende: Zollbeamter von rollendem Lkw eingequetscht
Bei einer Kontrolle auf einem Parkplatz an der A3 bei Passau ist ein Zollbeamter von einem rollenden Lastwagen eingequetscht und schwer verletzt worden.
Kontrolle nimmt tragisches Ende: Zollbeamter von rollendem Lkw eingequetscht
Frau will Unfallstelle absichern, dann folgt eine fatale Kettenreaktion: Mehrere Menschen verletzt
Es begann mit einem Auffahrunfall - und endete in einer Unfallserie mit mehreren Verletzten auf der Autobahn 93 in der Oberpfalz.
Frau will Unfallstelle absichern, dann folgt eine fatale Kettenreaktion: Mehrere Menschen verletzt
Wetter in Bayern: Experte sagt Eiseskälte bis Februar voraus - und gibt nützliche Tipps
Wetter in Bayern: Nach dem Schnee-Chaos kommt die Kälte in den Freistaat - und bleibt vermutlich vorerst.
Wetter in Bayern: Experte sagt Eiseskälte bis Februar voraus - und gibt nützliche Tipps
Lehrer handelt blitzschnell und rettet seine Schüler vor einem Bus-Unglück
Ein Lehrer rettete durch beherztes Eingreifen wohl einer ganzen Gruppe von Menschen das Leben. Fast wäre es zu einem Bus-Unglück gekommen.
Lehrer handelt blitzschnell und rettet seine Schüler vor einem Bus-Unglück

Kommentare