Flugzeug mit mehr als 50 Passagieren im Iran abgestürzt

Flugzeug mit mehr als 50 Passagieren im Iran abgestürzt
+
Er tötete seine Freundin, weil sie ihn verlassen hat.

Ex-Freundin verbrannt - Prozess beginnt

Deggendorf - Da er mit der Trennung nicht zurecht kam, tötete ein 20-jähriger seine Ex-Freundin auf fürchterliche Weise. Am heutigen Dienstag beginnt der Prozess gegen den jungen Mann.

Weil er seine Freundin mit Messerstichen verletzt und bei lebendigem Leib verbrannt haben soll, muss sich seit Dienstag ein 20-jähriger Mann vor Gericht verantworten. Laut Anklage hatte er die 18-Jährige Anfang Februar zunächst mit einem Messer schwer an Hals, Nacken und Rücken verletzt. Anschließend soll er die noch lebende Frau in der Wohnung mit acht Litern Benzin aus einem Eimer übergossen und angezündet haben. Ihm sei bewusst gewesen, dass die junge Frau noch am Leben war. Sie starb noch am Tatort und verbrannte bis zur Unkenntlichkeit. Es kam außerdem zu einer Explosion - das Appartement brannte völlig aus. Vier Menschen aus dem Gebäude wurden mit Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

Bei späteren Vernehmungen gestand der junge Mann die Tat. Die 18-Jährige hatte sich von dem Angeklagten getrennt. Am Dienstag wurde zunächst die Anklage verlesen und der Prozess danach etwa eine Stunde lang unterbrochen, weil der 20-Jährige nichts zur Tat sagen wollte. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm Mord, Brandstiftung und das Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion vor.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wetter-Expertin spricht von „Schneebombe“ - rund um München gilt schon amtliche Wetterwarnung
In den kommenden Tagen kommt Schnee auf uns zu - wie viel, ist allerdings noch unklar. Die kommende Woche verspricht jedenfalls ein Phänomen, das Experten …
Wetter-Expertin spricht von „Schneebombe“ - rund um München gilt schon amtliche Wetterwarnung
Auf der A9: Freies WLAN an sechs Rastplätzen
Ab sofort freies WLAN, das gilt für sechs Rastplätze an der A9 zwischen München und Greding. Ein Pilotprojekt, das bisher bundesweit einzigartig ist.
Auf der A9: Freies WLAN an sechs Rastplätzen
Vermisste Schwangere löst Großeinsatz aus - und wird hier gefunden
In voller Verzweiflung meldete ein Mann seine hochschwangere Freundin per Notruf als vermisst. Ihr Aufenthaltsort war aber gar nicht so ungewöhnlich.
Vermisste Schwangere löst Großeinsatz aus - und wird hier gefunden
Spaziergängerin findet menschliche Knochen in Gebüsch - Polizei hat schaurige Vermutung
Bereits zum zweiten Mal wurden in Regensburg an der gleichen Stelle menschliche Knochen gefunden. Die Polizei hat eine Vermutung, zu wem diese gehören könnten.
Spaziergängerin findet menschliche Knochen in Gebüsch - Polizei hat schaurige Vermutung

Kommentare