Handtaschenraub

Ex-Häftling überfällt Fußgängerin

Haunstetten -  Kurz nach seiner Gefängnisentlassung hat ein Ex-Häftling versucht, die Handtasche einer Fußgängerin zu rauben. Er wollte fliehen - doch mutige Zeugen griffen ein.

Eines Tötungsdelikts in Zusammenhang mit einem Raub: Dafür musste ein 54-Jähriger mehrere Jahre im Gefängnis absitzen. Nach der langjährigen Haftstrafe kam der Mann vor sieben Monaten frei. Doch er verübte schon wieder eine Straftat.

Wie die Augsburger Polizei meldet, hat der Ex-Häftling versucht, einer 68-jährigen Frau die Handtasche zu rauben. Die Frau war gegen 13 Uhr auf der Landsberger Straße in Haunstetten zu Fuß auf dem Nachhauseweg, als sich der Täter ihr von hinten mit seinem Fahrrad näherte. Im Vorbeifahren packte der Radler die Handtasche und versuchte, sie der Frau zu entreißen. Beide stürzten zu Boden.

Zeugen greifen ein

Unabhängig voneinander sahen zwei Autofahrer den Vorfall und eilten der Frau unverzüglich zur Hilfe. Einer der Autofahrer wollte dem Räuber den Fluchtweg abschneiden und fuhr deshalb sogar ohne Rücksicht auf sein eigenes Fahrzeug über den Randstein. Dabei wurde mindestens ein Rad beschädigt.

Die beiden engagierten Helfer konnten den Räuber überwältigen und ihn bis zum Eintreffen der Polizei festhalten.

Am Donnerstag wird der Taschenräuber dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Die Polizei kümmert sich darum, dass der Helfer den Schaden an seinem Fahrzeug, dessen Höhe noch nicht genau feststeht, ersetzt bekommt.

cla 

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frost und Feinstaub bleiben in Bayern
München - Brrr! In Bayern bleibt es die kommenden Tage frostig kalt. Auch die hohe Feinstaubbelastung geht nicht zurück. Grund ist eine bestimmte Wetterlage.
Frost und Feinstaub bleiben in Bayern
Schläge mit einer mit Nägeln gespickten Holzlatte
Simbach - Bei einer Schlägerei in einer Asylbewerberunterkunft wurde ein 21-Jähriger lebensgefährlich verletzt. Die Polizei ermittelt wegen versuchter Tötung.
Schläge mit einer mit Nägeln gespickten Holzlatte
500.000 Euro für stark gefährdete Unke
Freising - Die vor allem in Bayern verbreitete Gelbbauchunke soll gerettet werden. Jetzt hat sich das Umweltministerium eingeschaltet - und gibt eine Finanzspritze.
500.000 Euro für stark gefährdete Unke
Versuchter Mord: Ist die Ehefrau unschuldig?
Landshut - Eine Krankenschwester soll aus Habgier versucht haben, ihren Ehemann zu töten. Der Prozess sollte eigentlich dem Ende entgegen gehen. Doch es kam anders.
Versuchter Mord: Ist die Ehefrau unschuldig?

Kommentare