+
Der Tatort: ein Einfamilienhaus in Pfaffenhofen.

Ex erschossen - Ehepaar vor Gericht

Ingolstadt - Ihre Rauschgiftsucht wurde dem Ex zum tödlichen Verhängnis: Ein drogenabhängiges Ehepaar muss sich seit Montag wegen Raubmordes am früheren Freund der Frau vor dem Landgericht Ingolstadt verantworten.

Die Eheleute aus München sollen den 31-Jährigen im Februar dieses Jahres in dessen Wohnung in Pfaffenhofen a.d. Ilm erschossen haben. Als Motiv vermutet die Staatsanwaltschaft die Drogenabhängigkeit des Ehepaares. Die zur Tatzeit 32 Jahre alte Frau und ihr fünf Jahre jüngerer Mann hätten Geld für neuen Stoff gebraucht. Eine Bekannte des Ehepaares ist wegen Beihilfe zum Mord mitangeklagt.

Bilder vom Tatort

Bilder vom Tatort in Pfaffenhofen

Zum Prozessauftakt am Montag wurde lediglich die Anklageschrift verlesen. Danach vertagte sich das Schwurgericht auf diesen Donnerstag (19. November). Erst dann beginnt die Beweisaufnahme mit der Befragung der drei Angeklagten.

Lesen Sie auch:

Mordfall Pfaffenhofen - Polizei sucht Lastwagenfahrer

Die Leiche des Küchenmonteurs war am 9. Februar im Einfamilienhaus der Eltern von einem Arbeitskollegen des Opfers entdeckt worden. Schnell fiel der Verdacht auf das Ehepaar, das kurz vor der Tat noch im Kontakt mit dem 31-Jährigen gestanden hatte. Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass die Frau trotz ihrer Ehe nach wie vor auch mit ihrem Ex schlief.

Die 29 Jahre alte Bekannte des Ehepaares hatte den mutmaßlichen Haupttätern laut Anklage ein falsches Alibi verschafft. Die Tatwaffe - eine Pistole vom Kaliber 7,65 - wurde in ihrer Wohnung gefunden. Für den Prozess vor dem Ingolstädter Schwurgericht sind sechs Verhandlungstage angesetzt. Es werden 27 Zeugen und sechs Sachverständige gehört. Die Urteile sollen am 7. Dezember verkündet werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden
Mit steuerlichen Hilfsmaßnahmen soll den Opfern der jüngsten Unwetter aus Bayern geholfen werden. Das ist zumindest der Plan des Finanzministers.
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden

Kommentare