Ex-Freund erschossen - lebenslänglich für Ehepaar

Ingolstadt - Die tödlichen Schüsse auf den Ex-Freund der Frau muss ein heroinabhängiges Ehepaar mit lebenslanger Haft büßen.

Das Landgericht Ingolstadt verurteilte die Ehefrau (33) und deren Mann (28) am Dienstag wegen Mordes aus Heimtücke, verzichtete aber auf die Feststellung einer besonderen Schwere der Schuld. Die mitangeklagte ebenfalls drogensüchtige Komplizin (30) des Ehepaares muss wegen Beihilfe zum Mord acht Jahre hinter Gitter.

Die Hauptangeklagte hatte gestanden, ihren “Ex“ am 8. Februar 2009 in dessen Wohnung in Pfaffenhofen a.d. Ilm erschossen zu haben. Als Motiv nannte sie Rache für eine Vergewaltigung durch den 31-Jährigen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Bei einem Dachstuhlbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sechs Menschen leicht verletzt worden.
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen
Immer weniger Menschen wollen in Kirchenchören singen - und nach der Einschätzung von Kirchenmusikern ist das nicht das einzige Problem.
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen

Kommentare