Ex-Freund erschossen - lebenslänglich für Ehepaar

Ingolstadt - Die tödlichen Schüsse auf den Ex-Freund der Frau muss ein heroinabhängiges Ehepaar mit lebenslanger Haft büßen.

Das Landgericht Ingolstadt verurteilte die Ehefrau (33) und deren Mann (28) am Dienstag wegen Mordes aus Heimtücke, verzichtete aber auf die Feststellung einer besonderen Schwere der Schuld. Die mitangeklagte ebenfalls drogensüchtige Komplizin (30) des Ehepaares muss wegen Beihilfe zum Mord acht Jahre hinter Gitter.

Die Hauptangeklagte hatte gestanden, ihren “Ex“ am 8. Februar 2009 in dessen Wohnung in Pfaffenhofen a.d. Ilm erschossen zu haben. Als Motiv nannte sie Rache für eine Vergewaltigung durch den 31-Jährigen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden
Mit steuerlichen Hilfsmaßnahmen soll den Opfern der jüngsten Unwetter aus Bayern geholfen werden. Das ist zumindest der Plan des Finanzministers.
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden

Kommentare