News-Ticker: Gesuchter Imam bei Explosion in Alcanar getötet

News-Ticker: Gesuchter Imam bei Explosion in Alcanar getötet

Trotz verbesserter Konjunkturlage

Experten: Knapp 300.000 Arbeitslose in Bayern

Nürnberg - Trotz verbesserter Konjunkturlage ist die Zahl der Arbeitslosen in Bayern nach Experteneinschätzung zum Jahresanfang auf knapp 300.000 gestiegen.

Dies wären rund 48 000 mehr als im Dezember, aber gut 4000 weniger als vor einem Jahr.

„Wir erleben im Januar den normalen saisonalen Anstieg - und der fällt zum Jahresbeginn halt immer etwas stärker aus. Ansonsten präsentiert sich der Arbeitsmarkt aber robust“, erklärte ein Arbeitsmarktexperte im bayerischen Arbeitsministerium. Die offiziellen Zahlen will die bayerische Regionaldirektion der Bundesagentur am Donnerstag (29. Januar) bekanntgeben.

Nach Angaben des Fachmanns führen neben dem frostigen Winterwetter, das auf vielen Baustellen zu witterungsbedingten Zwangspausen führe, auch das Ende des Weihnachtsgeschäfts zu Stellenverlusten. Auch sei das Jahresende ein beliebter Kündigungstermin. Die Betroffenen bräuchten dann oft etwas Zeit, um eine neue Stelle zu finden. In dieser Zeit meldeten sich viele erst einmal arbeitslos. Auf der anderen Seite dürften der niedrige Ölpreis und der Wertverlust des Euros auch in Bayern für einen Konjunkturschub sorgen, von dem auch der Arbeitsmarkt profitieren werde, urteilte der Experte.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Fast 1,4 Millionen Menschen haben das Gäubodenvolksfest in Straubing besucht. Das entspricht etwa den Zahlen der vergangenen Jahre, wie eine Sprecherin der …
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Ein Gleitschirmflieger ist in Neumarkt in der Oberpfalz zehn Meter tief in eine Baumkrone gestürzt. Er war gerade gestartet, da überraschte ihn eine heftige Windböe.
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Da hat das schlechte Gewissen gedrückt: Ein Siebenjähriger hat seinem Vater gebeichtet, gemeinsam mit einem Freund in Nürnberg zahlreiche Autos beschädigt zu haben. …
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 
Bei einer Massenschlägerei mit rund 60 Beteiligten in einer Schweinfurter Flüchtlingsunterkunft sind acht Menschen leicht verletzt worden. Die Polizei ermittelt nun.
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 

Kommentare