Rückruf! Käse kann Blutungen verursachen - Er wurde auch bei Rewe verkauft

Rückruf! Käse kann Blutungen verursachen - Er wurde auch bei Rewe verkauft
+
Dampfen statt Rauchen: Rund 1,1 Millionen Deutsche greifen regelmäßig zur E-Zigarette.

Mann zieht sich Brandverletzungen zu

E-Zigarette explodiert - bei Weitem kein Einzelfall

In Aschaffenburg wird ein 29-Jähriger durch eine explodierende E-Zigarette so schwer verletzt, dass er in einer Spezialklinik behandelt werden muss. Immer wieder kommt es zu folgenreichen Unfällen mit E-Zigaretten.

Aschaffenburg - Schmerzhaftes Ende eines Spaziergangs: Am Sonntagnachmittag war ein Aschaffenburger in einer Parkanlage unterwegs, als plötzlich die E-Zigarette, die er in der Hosentasche trug, explodierte. Der 29-Jährige erlitt dabei schwere Verbrennungen am rechten Oberschenkel und der rechten Hand. Per Hubschrauber wurde der Mann in eine Spezialklinik gebracht. Die Polizei vermutet, dass ein Kurzschluss im Akku die Explosion ausgelöst hat.

Der Unfall in Aschaffenburg ist kein Einzelfall. Immer wieder machen explodierende E-Zigaretten Schlagzeilen. So wie im vergangenen Jahr, als in Köln ein 20-Jähriger schwere Schnittverletzungen im Gesicht erlitt und acht Zähne verlor. Die E-Zigarette war dem jungen Mann beim Rauchen explodiert. Gleiches passierte dem dreifachen Familienvater Andrew Hall aus dem US-Bundesstaat Idaho. Als Warnung stellte der 30-Jährige die Fotos seiner schweren Verletzungen auf seine Facebook-Seite.

Studie: E-Zigarette könnte Millionen Tote verhindern

Lehrer-Auto geht in Flammen auf

Und dann gab es noch den Fall in Großbritannien, bei dem das Auto eines Lehrers in Flammen aufging. Die Feuerwehr stellte später eine explodierte E-Zigarette als Brandursache fest. Mittlerweile haben die britischenBerufsfeuerwehren eine Warnung herausgegeben, bei E-Zigaretten besondere Vorsicht walten zu lassen. Nicht ohne Grund: Nach Schätzungen müssen britische Feuerwehrleute ein Mal in der Woche einen Brand löschen, der durch eine E-Zigarette verursacht wurde.

Video: Studie beweist wie ungesund E-Zigaretten wirklich sind

Auch in den USA steigt die Zahl der E-Zigaretten-Unfälle. Nach dem Bericht der US-Katastrophenschutzbehörde FEMA explodieren rund 80 Prozent der Geräte beim Aufladen der Akkus. Menschen kommen dabei nicht direkt zu Schaden, die Brandgefahr ist jedoch enorm.

Von Light-Zigarette bis Heat Stick: Geht "gesünder" rauchen?

Falsche Ladegeräte oder unzureichend gesicherte Billiggeräte

Die häufigste Unfallursache ist laut US-Behörden die Verwendung eines falschen Ladegeräts, etwa wenn Nutzer die Akkus an ein Ladegerät mit deutlich höherer Spannung angeschlossen hatten. Auch unzureichend gesicherte Billiggeräte gelten als Risikofaktor.

Davon unbenommen ist die E-Zigarette weltweit auf dem Vormarsch, auch in Deutschland. Mittlerweile greifen hierzulande rund 1,1 Million Dampfer zur elektronischen Zigarette. Der Branchenverband meldet ein rasantes Umsatz-Wachstum von fünf Millionen Euro im Jahr 2010 auf 400 Millionen Euro im Jahr 2016.

Die Hersteller werben damit, dass beim Dampfen weniger Schadstoffe entstehen als beim klassischen Rauchen. Wissenschaftler hingegen sehen die E-Zigarette weitaus skeptischer und verweisen auf fehlende Langzeitstudien. Sicher ist nur: Gesund ist auch die E-Zigarette nicht.

Beatrice Ossberger/Video: Glomex

Meistgelesene Artikel

71-Jährige stirbt bei Frontalzusammenstoß
Eine 71-jährige Frau ist mit ihrem Auto in Oberfranken in den Gegenverkehr geraten und ums Leben gekommen.
71-Jährige stirbt bei Frontalzusammenstoß
Polizei findet Explosions-Simulator in Wohnung - „Er wusste wohl gar nicht, was er da hat“
Eigentlich suchte die Oberpfälzer Polizei in der Wohnung eines 31-Jährigen nach Drogen - stattdessen fanden die Beamten einen Explosions-Simulator der Bundeswehr.
Polizei findet Explosions-Simulator in Wohnung - „Er wusste wohl gar nicht, was er da hat“
Schoko-Bande klaut in großem Stil: Haftbefehl gegen acht Männer
Acht Männer im Allgäu sollen ein halbes Jahr in großem Stil Schokolade und Getränkedosen gestohlen haben.
Schoko-Bande klaut in großem Stil: Haftbefehl gegen acht Männer
Dös Hundsviech, dös miserablige
Der Buzi ist eine Legende, was man von seinem Erfinder nicht behaupten kann. Der Münchner Emil Kneiß war nicht nur der Buzi-Maler, seine Bilder prägten den Humor um die …
Dös Hundsviech, dös miserablige

Kommentare