Explosion führt Polizisten zu Drogendepot

Aschaffenburg - Diese Dosis war zu hoch: Bei der Herstellung von Drogen hat ein 29-Jähriger eine Explosion verursacht und damit die Polizei auf sein kiloschweres Haschisch-Depot aufmerksam gemacht.

Wie die Polizei in Würzburg am Dienstag mitteilte, hatte der Mann bereits am Samstag versucht, “mit einer eher fragwürdigen Methode“ Cannabis herzustellen. Das dafür benötigte Feuerzeuggas dosierte der Hobbylaborant zu großzügig - es entzündete sich, es kam zur Explosion. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden war zunächst unbekannt.

Weil nach dem Knall von der Zimmerdecke im darunterliegenden Stockwerk der Putz herunterfiel, rückte zunächst die Feuerwehr aus. Die Helfer wurden stutzig und alarmierten die Polizei. Die Beamten entdeckten mehr als zwei Kilogramm Marihuana bei dem 29-Jährigen Lebensgefährten der Wohnungsmieterin. Er räumte sogleich ein, auch in seiner eigenen Wohnung Drogen zu bunkern. Dort fanden die Fahnder in Kleiderschrank und Badewanne mehr als zwölf Kilo Cannabispflanzen und Marihuanakraut. Der 29-Jährige sitzt inzwischen in Haft. Gegen ihn wird nicht nur wegen der Drogendelikte, sondern auch wegen des fahrlässigen Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion ermittelt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Ein bewaffneter Mann hat am Donnerstagabend eine Tankstelle in Eggenfelden überfallen. Jetzt hat die Polizei ein Foto veröffentlicht.
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Wer ist die Frau? Und woran starb sie? Diese Fragen waren nach dem Fund einer Leiche im Landkreis Kelheim offen. Inzwischen hat die Polizei sie wohl geklärt.
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Ein Lkw-Fahrer ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 14 in der Nähe von Gebenbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) schwer verletzt worden.
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt

Kommentare