250.000 Euro Sachschaden

Explosion in Güllegrube - zwei Verletzte

Oberschönbronn - Auf einem Bauernhof in Oberschönbronn sind am Dienstag zwei Menschen verletzt worden. Es gab eine Explosion in einer Güllegrube.

Bei einer Explosion auf einem Bauernhof in Oberschönbronn (Landkreis Ansbach) sind am Dienstag zwei Menschen verletzt worden. Nach Vermutungen der Polizei hatten sich bei Schweißarbeiten Gase in einer Güllegrube des Gehöfts entzündet. Durch die Explosion stützte die über der Güllegrube befindliche Maschinenhalle ein; sie wurde komplett zerstört. Der 69 Jahre alte Landwirt erlitt bei dem Unglück lebensgefährliche Verletzungen, sein 40 Jahre alter Sohn kam mit leichten Verletzungen davon. Beide hatten in der Maschinenhalle an einem defekten landwirtschaftlichen Gerät gearbeitet und dabei auch einen Schweißbrenner eingesetzt. Bei der Explosion entstand ein Sachschaden von rund 250.000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Blog: Bleibt der Dauerregen die ganze Nacht über?
Es regnet und regnet in Bayern - und es wird vorerst nicht besser. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor ergiebigem Dauerregen, die Hochwasserlage verschärft sich. Alle …
News-Blog: Bleibt der Dauerregen die ganze Nacht über?
„Vorgezogener“ Ferienbeginn: Eltern werden immer dreister
Manche Eltern wollen früher in den Urlaub fliegen, als die Ferien beginnen. Flüge sind dann viel billiger. Im Interesse der Schüler ist das nicht. Immer häufiger werden …
„Vorgezogener“ Ferienbeginn: Eltern werden immer dreister
Führerscheine gefälscht, Unfälle fingiert - Bande ausgehoben
Die Polizei hat einer bundesweit agierenden Bande das Handwerk gelegt, die gefälschte Führerscheine an Verkehrssünder verkauft und mit fingierten Unfälle Versicherungen …
Führerscheine gefälscht, Unfälle fingiert - Bande ausgehoben
Acht Verletzte nach Unfall auf A3 - wieder keine Rettungsgasse 
Mehrere Fahrzeuge sind verwickelt, die Strecke in Richtung Frankfurt musste kurzzeitig voll gesperrt werden.
Acht Verletzte nach Unfall auf A3 - wieder keine Rettungsgasse 

Kommentare