Schlüsselereignis Elmau

„Extreme Arbeitsbelastung“ - Zwei Millionen Überstunden bei bayerischer Polizei

Bei der bayerischen Polizei haben sich in den vergangenen Jahren rund zwei Millionen Überstunden angehäuft.

Nürnberg - Im Bereich des Polizeipräsidiums Mittelfranken etwa kommen im Schnitt auf einen Beamten 60 Überstunden. Grund sei die „extreme Arbeitsbelastung“, sagte Innenminister Joachim Herrmann (CSU) am Freitag in Nürnberg. Als Beispiel führte er den personalintensiven Einsatz beim G7-Gipfel im Juni 2015 auf Schloss Elmau an. „Seitdem ist der Stand der Mehrarbeitsstunden leider auf konstant hohem Niveau.“ Herrmann erhofft sich eine deutliche Senkung durch die verstärkte Auszahlung von Überstunden. Außerdem will er Aufgaben der Landespolizei an den Flughäfen Nürnberg und Memmingen auf die Bundespolizei übertragen und weitere Stellen schaffen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / Andreas Geber

Meistgelesene Artikel

Falscher Arzt rät teils minderjährigen Mädchen zu Stromschlägen - halfen sogar Eltern mit?
Ein Mann muss sich in München vor Gericht verantworten. Er hatte sich als Arzt ausgegeben und Frauen dazu gebracht, sich lebensgefährliche Stromstöße zuzufügen.
Falscher Arzt rät teils minderjährigen Mädchen zu Stromschlägen - halfen sogar Eltern mit?
Zwei junge Frauen totgerast: Beschuldigte fordern jetzt Freispruch - Eltern erschüttert
2016 starben zwei junge Frauen nach einem Unfall. Zwei damals beteiligte Fahrer fordern jetzt einen Freispruch - die Staatsanwaltschaft ist anderer Ansicht.
Zwei junge Frauen totgerast: Beschuldigte fordern jetzt Freispruch - Eltern erschüttert
Zweiter Prozess gegen Joachim Wolbergs - Anonymer Brief aufgetaucht
Der zweite Prozess gegen den suspendierten Regensburger Oberbürgermeister läuft. Jetzt ist ein anonymer Brief aufgetaucht - mit Vorwürfen.
Zweiter Prozess gegen Joachim Wolbergs - Anonymer Brief aufgetaucht
Wetter in Bayern: Schneefallgrenze sinkt immer weiter - hier drohen Schnee und Glätte
Wetter in Bayern: Die Schneefallgrenze sinkt immer weiter im Freistaat. Es drohen vielerorts Schneefälle und Temperaturen um den Gefrierpunkt. 
Wetter in Bayern: Schneefallgrenze sinkt immer weiter - hier drohen Schnee und Glätte

Kommentare