Facebook-Party lässt Behörden zittern

Landsberg - Die Behörden in Oberbayern laufen Sturm gegen eine geplante Facebook-Party am Samstag - und drohen mit Bußgeldern.

Eine 13-Jährige hatte über das soziale Netzwerk zur Geburtstagsfeier an einen Baggersee zwischen Igling und Kaufering (Landkreis Landsberg am Lech) geladen - nach Medieninformationen sagten rund 18 000 Nutzer zu. Aus Angst vor einer Eskalation erteilte das Landratsamt Landsberg den beiden Gemeinden ein Feierverbot. Auch das Stadtgebiet Landsberg sei zur partyfreien Zone erklärt worden, sagte ein Sprecher des Landratsamtes.

Um die Party zu verhindern, greifen Behörde und Polizei hart durch. “Jeder, der in den Verdacht gerät, auf dem Weg zu einer Facebook-Party zu sein, muss mit einer Anzeige und einer Strafe von 1000 Euro rechnen“, warnte der Sprecher. Es ging außerdem ein Appell an die Bürger im Umkreis, am Samstagabend zu Hause zu bleiben. Auch schon tagsüber sollen Badegäste auf andere Gewässer ausweichen.

Facebook-Partys sind schon häufig aus dem Ruder gelaufen, weil Tausende der im Netzwerk ausgesprochenen Einladung gefolgt waren. Erst Anfang des Monats eskalierte eine Facebook-Feier in Gießen. Zu dem Fest in einem Mehrfamilienhaus kamen knapp 1000 Gäste - die meisten ungeladen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Dominik ist Handball-Schiedsrichter in Bayern. In seinem Gastbeitrag beschreibt er zwei Erlebnisse, die er nicht vergessen wird: Schubsende Spieler, die von ihren Eltern …
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf

Kommentare