+
Immer wieder geraten Partys nach Einladungen auf Facebook aus dem Ruder.

Schon wieder: "Facebook-Party" endet in Polizeieinsatz

Würzburg - Wieder ist eine auf der Internet-Plattform “Facebook“ angekündigte Party aus dem Ruder gelaufen. Eine geplante "Sturmfrei"-Fete endete mit einem Polizeieinsatz.

Eine 17 Jahre alte Schülerin wollte in Würzburg ihre “sturmfreie Bude“ ausnutzen und lud für Samstagabend zur Hausparty ein. Dank der Online-Ankündigung kamen aber auch 30 ungeladene - und teilweise betrunkene - Gäste. Die verhielten sich “recht ungebührlich“, wie die Polizei mitteilte.

Thessas Geburtstag: Die bisher schlimmste Facebook-Party

Hier feiern Thessas Facebook-Freunde ihren Geburtstag

Die 17-Jährige verlor die Kontrolle über ihre Party; und als sich ein ungebetener Gast dann auch noch auf ein geparktes Motorrad übergab, wurde es den Nachbarn zu bunt. Sie verständigten die Polizei, die die Feier um kurz vor Mitternacht auflöste und die Eltern der Jugendlichen anriefen. “Diese waren selbstverständlich wenig erfreut“, hieß es in der Polizeimitteilung.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Massenkarambolage mit 17 Autos - 18 Menschen verletzt
Nachdem 17 Autos auf der A 73 ineinander gefahren sind, mussten 18 verletzte Personen behandelt werden. Die Fahrbahn war für mehrere Stunden gesperrt.
Massenkarambolage mit 17 Autos - 18 Menschen verletzt
Kanalarbeiter wird von Zug erfasst - und getötet
Zu einem schrecklichen Unfall kam es am Dienstagmorgen in Regensburg: ein Arbeiter wurde von einem Zug erfasst und getötet.
Kanalarbeiter wird von Zug erfasst - und getötet
Leiche in Regensburger Altstadt gefunden - Kripo ermittelt
Am Montagabend haben Polizisten eine regungslose Frau in ihrer Wohnung gefunden. Jetzt konnte ein Tatverdächtiger festgenommen werden.
Leiche in Regensburger Altstadt gefunden - Kripo ermittelt
Mordprozess: Muslim erstach Frau - weil sie zum Christentum konvertierte
Vor einem Supermarkt hatte ein 30-Jähriger im vergangenen Jahr eine zum Christentum konvertierte Frau niedergestochen. Jetzt steht er vor Gericht.
Mordprozess: Muslim erstach Frau - weil sie zum Christentum konvertierte

Kommentare