Fahnder nehmen rund 30 illegal eingereiste Personen fest

Rosenheim - Fahnder der Landes- und der Bundespolizei haben auf der Autobahn und in internationalen Reisezügen in Oberbayern rund 30 Personen wegen unerlaubter Einreise und des Verdachts auf Schleusung festgenommen.

Nach Angaben der Polizei vom Montag waren am Wochenende in Zügen zwischen Salzburg und Rosenheim und zwischen Kufstein und Rosenheim zwei unerlaubt eingereiste Iraker, vier Kosovaren und vier Ägypter aufgegriffen worden. Ein unerlaubt eingereister Türke wurde wegen Diebstahls mit Haftbefehl gesucht.

Auf der Autobahn München-Salzburg hatten Schleierfahnder einen schwedischen Kleinbus gestoppt. In dem Fahrzeug befanden sich den Angaben zufolge sechs unerlaubt eingereiste Iraker. Die mutmaßlichen Schleuser der Gruppe, zwei in Schweden und Norwegen wohnende Iraker, seien festgenommen worden. Gegen die Männer im Alter von 24 und 36 Jahren ergingen Haftbefehl. An der Raststätte Holzkirchen waren im gleichen Zeitraum vier weitere illegal eingereiste Iraker festgesetzt worden, die ein Taxifahrer nach Düsseldorf bringen sollte. Zusätzlich griffen Schleierfahndern sechs illegal eingereiste Iraker - zwei Frauen, zwei Männer und zwei Kinder - auf. Deren mutmaßliche Schleuser wurden danach in Rosenheim festgenommen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Ein bewaffneter Mann hat am Donnerstagabend eine Tankstelle in Eggenfelden überfallen. Jetzt hat die Polizei ein Foto veröffentlicht.
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Wer ist die Frau? Und woran starb sie? Diese Fragen waren nach dem Fund einer Leiche im Landkreis Kelheim offen. Inzwischen hat die Polizei sie wohl geklärt.
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Ein Lkw-Fahrer ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 14 in der Nähe von Gebenbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) schwer verletzt worden.
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt

Kommentare