Royal Baby III ist da! Herzogin Kate und Kind wohlauf

Royal Baby III ist da! Herzogin Kate und Kind wohlauf

Seit sieben Jahren auf der Flucht

Fahnder schnappen gesuchten Kriminellen

Rosenheim - Der Rosenheimer Polizei ging ein dicker Fisch ins Netz. Sie schnappten einen estnischen Kriminellen, der seit sieben Jahren gesucht wurde.

Die Schleierfahnder bemerkten in der Nacht auf Freitag auf der Autobahn bei Raubling einen BMW mit estnischen Kennzeichen. Sie verfolgten den Wagen und stoppten ihn. Bei der Kontrolle entdeckten sie, dass es sich um den 35-jährigen Esten handelte.

Jahrelang hatte dieser in Baden-Württemberg seinen Lebensunterhalt als Mitglied einer kriminellen Vereinigung bestritten. Nachdem ihm vor sieben Jahren der Prozess gemacht wurde, setzte er sich ab und verschwand. Der Strafvollstreckung wegen Räuberischer Erpressung ( 726 Hafttage) und Bildung einer kriminellen Vereinigung (366 Hafttage) hoffte er so zu entgehen.

Nachdem die Beamten den Mann festgenommen hatten übergaben sie ihn  an die Justizvollzugsanstalt Bernau - für die nächsten 1092 Tage. Das teilten sie ihren estnischen Kollegen mit. Diese suchten den Mann ebenfalls.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayern droht rasanter Temperatursturz - wann es richtig bergab geht
Noch ist es April - aber wettermäßig standen in Bayern die Zeichen schon auf Sommer. Mit der Herrlichkeit dürfte es jedoch demnächst vorbei sein.
Bayern droht rasanter Temperatursturz - wann es richtig bergab geht
Freizeitcenter geht in Flammen auf - Ermittler stehen vor einem Rätsel
Mitten in der Nacht bricht in einem Freizeitcenter in Kulmbach ein Feuer aus.  Nun suchen die Ermittler nach der Brandursache.
Freizeitcenter geht in Flammen auf - Ermittler stehen vor einem Rätsel
Auto-Innenraum mit Hochdruckreiniger gesäubert: Jetzt ein Fall für die Polizei
Ein junger Mann macht vor, wie die Innenreinigung eines Autos zum Werkstatt-Fall wird. Nun hat der Vorfall ein Nachspiel.
Auto-Innenraum mit Hochdruckreiniger gesäubert: Jetzt ein Fall für die Polizei
Bayerischer Tourengeher stürzt 100 Meter tief - schwer verletzt
Im Zillertal hat sich ein Skitourengeher aus Erlangen am Sonntag bei einem 100-Meter-Sturz schwer verletzt. Der 38-Jährige war ohne Skier an einem Grat ausgerutscht.
Bayerischer Tourengeher stürzt 100 Meter tief - schwer verletzt

Kommentare