Fahndung nach Überfall auf Supermarkt

Attelsdorf/Nürnberg - Ein Mann hat am Donnerstagabend in Attelsdorf (Landkreis Bamberg) einen Supermarkt überfallen und eine unbekannte Summe Bargeld erbeutet.

Wie die Polizei Nürnberg am Freitagmorgen mitteilte, blieb die Fahndung nach dem bewaffneten Täter zunächst erfolglos. Der etwa 25 Jahre alte maskierte Mann habe zwei Mitarbeiterinnen nach Ladenschluss abgepasst und mit vorgehaltener Waffe gezwungen, ihm Geld zu geben. Die beiden 29 und 47 Jahre alten Frauen blieben unverletzt. Nach ihren Angaben sprach der Räuber “mit fränkischem Dialekt“. Weitere Angaben zu Tatablauf und Beute machte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nicht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrer wird von Krankenwagen eingeparkt - und fährt ihn weg
Ein Autofahrer ist in Fürth ausgerastet, weil Sanitäter seinen Wagen zugeparkt hatten. Er schnappte sich die Schlüssel und fuhr das Rettungsfahrzeug weg. Dabei beließ er …
Autofahrer wird von Krankenwagen eingeparkt - und fährt ihn weg
Polizei zerschlägt mutmaßlichen Schlepper-Ring
Mehrere Jahre waren die Ermittler der Bande auf der Spur. Nun haben sie 18 Verdächtige festgenommen, die als Schlepper Flüchtlinge nach Europa brachten. 
Polizei zerschlägt mutmaßlichen Schlepper-Ring
Anklage fordert härteres Urteil für Schleuser
In dem Prozess um drei Schleuser in Traunstein legte die Anklage nun Revision ein. Die Staatsanwaltschaft München fordert ein härteres Urteil. 
Anklage fordert härteres Urteil für Schleuser
Flaschensammler löst Polizeieinsatz aus
Der 80-jährige Mann hatte sich einen gefährlichen Ort zum Flaschensammeln ausgesucht und löste dadurch einen Polizeieinsatz aus. 
Flaschensammler löst Polizeieinsatz aus

Kommentare