News-Ticker: Gesuchter Imam bei Explosion in Alcanar getötet

News-Ticker: Gesuchter Imam bei Explosion in Alcanar getötet

Von Fahrbahn abgekommen - Fahrer tot

Poppenhausen/Würzburg - Sein hohes Tempo ist möglicherweise einem 28 Jahre alten Autofahrer am Sonntag auf der Autobahn A71 Würzburg-Erfurt zum Verhängnis geworden, als er bei einem Unfall starb.

Der 28-Jährige aus dem Landkreis Würzburg überschlug sich in der Nähe von Poppenhausen (Landkreis Schweinfurt) mehrfach mit seinem Wagen und erlag kurz darauf seinen schweren Verletzungen, wie die Polizei Würzburg mitteilte.

Der Wagen war nach Polizeiangaben mit sehr hoher Geschwindigkeit plötzlich von der Fahrbahn abgekommen und einen Hang hochgerast; dabei überschlug sich das Fahrzeug mehrfach und kam schließlich auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen. Während der Fahrer tot geborgen wurde, brachten Einsatzkräfte seine Beifahrerin mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Autobahn war wegen des Unfalls rund vier Stunden gesperrt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Fast 1,4 Millionen Menschen haben das Gäubodenvolksfest in Straubing besucht. Das entspricht etwa den Zahlen der vergangenen Jahre, wie eine Sprecherin der …
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Ein Gleitschirmflieger ist in Neumarkt in der Oberpfalz zehn Meter tief in eine Baumkrone gestürzt. Er war gerade gestartet, da überraschte ihn eine heftige Windböe.
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Da hat das schlechte Gewissen gedrückt: Ein Siebenjähriger hat seinem Vater gebeichtet, gemeinsam mit einem Freund in Nürnberg zahlreiche Autos beschädigt zu haben. …
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 
Bei einer Massenschlägerei mit rund 60 Beteiligten in einer Schweinfurter Flüchtlingsunterkunft sind acht Menschen leicht verletzt worden. Die Polizei ermittelt nun.
Massenschlägerei in Asyl-Unterkunft: Sechs Menschen verletzt 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion