+
Der Kleintransporter geriet außer Kontrolle und krachte in eine Baustelle.

Filmreifer Stunt

Arbeiter springen über Leitplanke

Schwifting - Bei einem Unfall auf der A96 Lindau-München zwischen Landsberg-Ost und Schöffelding ist ein Kleintransporter völlig außer Kontrolle geraten. Knapp war es auch für die dort beschäftigten Arbeiter, die einen filmreifen Stunt hinlegten.

Nach Angaben der Polizei übersah der 60-Jährige aus Ungarn bei einer Baustelle der Autobahnmeisterei Inning die deutlich gekennzeichnete Sperre des linken Fahrstreifens. Zuerst prallte er gegen einen hell blinkenden Absicherungsanhänger, schlitterte an über 20 Leitplankenfeldern entlang und krachte nach 90 Metern im gesperrten Baustellenbereich gegen ein weiteres Baustellenfahrzeug sowie Beleuchtungsgeräte.

Glück hatten die dort beschäftigten Arbeiter, die sich mit einem Sprung über die Leitplanke von der Fahrbahn entfernen konnten um nicht überfahren zu werden. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Auf Frage nach der Unfallursache gab er an, dass er sich kurz vor dem Unfall überraschend irgendwie schlecht fühlte.

Der Gesamtschaden an den beteiligten Fahrzeugen und Autobahneinrichtungen beträgt etwa 35000 Euro. Nach Bergung der beschädigten Fahrzeuge und Ersatz des Absicherungsgerätes konnten die routinierten Arbeiter die Bauarbeiten weiterführen und beenden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Massenkarambolage mit 17 Autos - 18 Menschen verletzt
Nachdem 17 Autos auf der A 73 ineinander gefahren sind, mussten 18 verletzte Personen behandelt werden. Die Fahrbahn war für mehrere Stunden gesperrt.
Massenkarambolage mit 17 Autos - 18 Menschen verletzt
Kanalarbeiter wird von Zug erfasst - und getötet
Zu einem schrecklichen Unfall kam es am Dienstagmorgen in Regensburg: ein Arbeiter wurde von einem Zug erfasst und getötet.
Kanalarbeiter wird von Zug erfasst - und getötet
Frau konnte nach Notruf nicht gerettet werden - Regensburger Kripo ermittelt
Am Montagabend haben Polizisten eine regungslose Frau in ihrer Wohnung gefunden. Jetzt konnte ein Tatverdächtiger festgenommen werden.
Frau konnte nach Notruf nicht gerettet werden - Regensburger Kripo ermittelt
Mordprozess: Muslim erstach Frau - weil sie zum Christentum konvertierte
Vor einem Supermarkt hatte ein 30-Jähriger im vergangenen Jahr eine zum Christentum konvertierte Frau niedergestochen. Jetzt steht er vor Gericht.
Mordprozess: Muslim erstach Frau - weil sie zum Christentum konvertierte

Kommentare