Transporter fährt in Stauende

Fahrer stirbt bei Unfall auf A9 - fünf Verletzte

Hilpoltstein - Bei einem Unfall mit fünf Fahrzeugen ist auf der Autobahn 9 in Mittelfranken ein Mann tödlich verletzt worden. Der Fahrer eines Kleintransporter hatte ein Stauende übersehen.

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, hatte der Fahrer eines Kleintransporters am Donnerstag nahe Hilpoltstein ein Stauende übersehen. Das Fahrzeug prallte mit hoher Geschwindigkeit gegen zwei Autos, die wiederum auf andere Wagen geschleudert wurden. Der 56 Jahre alte Fahrer des Kleintransporters starb noch an der Unfallstelle. Fünf Menschen wurden verletzt. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Zehntausend Euro. Die Fahrbahn Richtung Berlin musste für mehrere Stunden gesperrt werden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lastwagen fährt mit brennendem Stroh über Bundesstraße
Durch brennendes Stroh auf einem Lastwagen-Anhänger ist im Unterallgäu ein Schaden in sechsstelliger Höhe entstanden.
Lastwagen fährt mit brennendem Stroh über Bundesstraße
Horror-Unfall bei Lindau: Auto kracht in Friedhofsmauer, Mann stirbt
Ein Autofahrer ist in Sigmarszell (Landkreis Lindau) mit seinem Wagen gegen eine Friedhofsmauer geprallt und gestorben.
Horror-Unfall bei Lindau: Auto kracht in Friedhofsmauer, Mann stirbt
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Dominik ist Handball-Schiedsrichter in Bayern. In seinem Gastbeitrag beschreibt er zwei Erlebnisse, die er nicht vergessen wird: Schubsende Spieler, die von ihren Eltern …
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 

Kommentare