Tagelang mit gestohlenem Auto unterwegs

Verfolgungsjagd: 17-Jährige von Polizei gestellt

Ingolstadt - Tagelang sind zwei minderjährige Mädchen mit einem gestohlenen Auto quer durch Deutschland gefahren. Nach einer Unfallflucht und anschließender Verfolgsjagd nahm die Polizei sie in Gewahrsam.

Wie die Polizei mitteilt haben die 17 und 14 Jahre alten Mädchen aus dem Raum Baden-Württemberg in Esslingen ein Auto gestohlen und waren damit offenbar mehrere Tage in ganz Deutschland unterwegs. Am Freitagabend hat die 17-jährige Fahrerin, die keinen Führerschein besitzt, auf einem Tankstellen-Parkplatz ein anderes Auto angefahren. Laut Zeugenaussage hielt sie kurz an, stieg dann aber nicht aus dem Auto aus, sondern fuhr mit hoher Geschwindigkeit von der Unfallstelle davon.

Kurze Zeit später konnte die Polizei den kennzeichenlosen Fluchtwagen ausfindig machen. Die beiden Mädchen flüchteten erneut und überfuhren dabei mehrere rote Ampeln. Zwischendurch warfen sie noch eine Soft-Air-Pistole aus dem Auto. Erst als sich der Wagen in einem Acker festgefahren hatte, konnten die Beamten die beiden Mädchen nach einer wilden Verfolgungsjagd schließlich in Gewahrsam nehmen. Dabei leistete die 17-Jährige erbelichen Widerstand, so dass die Polizei sie schließlich in eine nahgelegene Jugendpsychiatrie einwies, um weitere Straftaten auszuschließen.

Auch die 14-jährige Beifahrerin wurde in ein Ingolstädter Heim gebracht.

lot

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Nachdem eine Fliegerbombe nahe des Krankenhauses in Schwandorf gefunden wurde, laufen die Vorbereitungen für die Evakuierung an. Am kommenden Samstag soll die Bombe …
Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Eine volltrunkene Frau fuhr äußerst rasant in einen Kreisverkehr ein - und fiel mit diesem riskanten Manöver glücklicherweise einer vorbeifahrenden Polizeistreife auf. 
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Vor rund einem Jahr gehörte Linus Förster noch zu den führenden Köpfen der SPD in Bayern - nun droht ihm wegen mehrerer mutmaßlichen Sexualverbrechen eine langjährige …
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Weil ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse deutlich zu früh schloss, entstand womöglich ein immenser Schaden an einem Schiffsrumpf.  
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor

Kommentare