Fahrgast schubst Schaffner die Treppe runter

Fürth/Nürnberg - Weil er kein Ticket hatte und kontrolliert wurde, flippte ein Fahrgast aus: Er stieß den Schaffner eines Regionalzuges eine Abteiltreppe hinunter.

Ein rabiater Fahrgast hat im Streit um ein fehlendes Bahnticket den Schaffner eines Regionalzuges eine Abteiltreppe hinuntergestoßen. Der Bahnmitarbeiter habe bei dem Sturz leichte Kopf- und Brustverletzungen erlitten, aber seinen Dienst dennoch fortsetzen können, teilte die Bundespolizei am Donnerstag in Nürnberg mit. Zu dem Streit war es gekommen, als der 32 Jahre alte Reisende am Mittwoch auf der Zugfahrt von Fürth nach Cadolzburg kein Bahnticket vorweisen konnte und vom Schaffner zum Nachzahlen aufgefordert wurde. Der Fahrgast packte daraufhin den Schaffner und stieß ihn eine Treppe hinunter. Erst mit Hilfe eines mitreisenden Kollegen konnte der Schaffner den Angreifer stoppen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Friederike“ wütet: Feuerwehr gibt Entwarnung, aber: Zug- und S-Bahnstrecken bleiben teilweise gesperrt
Sturmtief Friederike erreicht Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ wütet: Feuerwehr gibt Entwarnung, aber: Zug- und S-Bahnstrecken bleiben teilweise gesperrt
Das macht Sarah Lombardi in einem 300-Einwohner-Ort bei Passau
Sarah Lombardi wurde bekannt durch DSDS und geriet dann mit dem Rosenkrieg mit Ex-Mann Pietro Lombardi in die Schlagzeilen. Jetzt kommt sie in eine Dorfdisko im Kreis …
Das macht Sarah Lombardi in einem 300-Einwohner-Ort bei Passau
Mit Braubursche nach Berlin: Bayerns Schaufenster für die Welt
Am Freitag beginnt in Berlin die Grüne Woche, 400.000 Besucher werden erwartet. Auch der Freistaat will mit Weißwürsten, Milchbar und regionalem Bier Appetit auf Bayern …
Mit Braubursche nach Berlin: Bayerns Schaufenster für die Welt
Straßenbeiträge sollen fallen - doch es gibt ein Problem
Die umstrittenen Straßenausbaubeiträge sollen fallen - so will es nun auch ganz offiziell die CSU im Landtag. Davon profitieren sollen auch Anlieger, vor deren Haustür …
Straßenbeiträge sollen fallen - doch es gibt ein Problem

Kommentare