2,2 Promille

Fahrgast zündet sich Zigarette an und schlägt Kontrolleur nieder

Rauchen ist in Zügen verboten. Doch ein 21-Jähriger zündete sich auf dem Weg nach Mering trotzdem eine Zigarette an. Als er aufgefordert wird, diese auszumachen, rastet er aus. 

Mering - Ein betrunkener Fahrgast hat einen Kontrolleur der Deutschen Bahn niedergeschlagen. Der DB-Mitarbeiter hatte während seines Kontrollgangs im Zug Richtung Mering bei Augsburg einen Mann bemerkt, der rauchte. Der 21 Jahre alte Zugbegleiter forderte ihn nach Polizeiangaben vom Donnerstag dazu auf, seine Zigarette auszumachen, und nahm den Ausweis entgegen. Doch der Mann zündete sich wieder eine Zigarette an. Nach erneutem Hinweis auf das Rauchverbot, geriet der Fahrgast derart in Rage, dass er den Zugbegleiter in den Bauch schlug. Dieser verständigte die Polizei. Die Beamten erwarteten den aggressiven Mann am Mittwoch am Meringer Bahnhof und stellten einen Alkoholwert von 2,2 Promille fest.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wetter in Bayern: Nebel sorgt in den nächsten Tagen für glatte Straßen
In Bayern kam es am Wochenende wegen Glätte zu zahlreichen Unfällen. Am Sonntagabend fiel der erste Schnee in München. Die neue Woche startet mit Frost und Glätte.
Wetter in Bayern: Nebel sorgt in den nächsten Tagen für glatte Straßen
19-Jähriger verbrennt nach Unfall in eigenem Auto
Den Rettungskräften muss sich sich ein grausames Bild geboten haben: In der Nähe von Biburg im niederbayerischen Landkreis Kelheim ist ein 19-Jähriger in seinem Auto …
19-Jähriger verbrennt nach Unfall in eigenem Auto
Notsituation: Frau in den Geburtswehen steht im Stau - doch dann passiert etwas Wunderbares
Absolute Horrorvorstellung: In Bamberg stand eine hochschwangere Frau in den Wehen auf dem Weg ins Krankenhaus im Stau - noch bevor das Kind im Auto geboren wurde, hatte …
Notsituation: Frau in den Geburtswehen steht im Stau - doch dann passiert etwas Wunderbares
Schlimme Zustände: Tierschützer retten verwahrloste Hunde - Polizei rückt an
Es muss ein schreckliches Bild gewesen sein: Tierschützer entdeckten auf einem Grundstück Königsmoos (Landkreis Neuburg-Schrobenhausen) zahlreiche verwahrloste Hunde. 
Schlimme Zustände: Tierschützer retten verwahrloste Hunde - Polizei rückt an

Kommentare