Radfahrer dreht sich um und verliert Kontrolle: tot

Hirschaid/Bayreuth - Ein Radfahrer ist am Freitagabend in Hirschaid (Kreis Bamberg) tödlich verunglückt. Zu dem tragischen Unfall kam es, als sich der 34-Jährige nach seinem Begleiter umsah und so die Kontrolle über sein Rad verlor.

Der Mann war mit einem Begleiter auf einer abfälligen Strecke unterwegs, teilte die Polizei in der Nacht zum Samstag in Bayreuth mit. Als sich der vorneweg fahrende 34-Jährige nach seinem 27 Jahre alten Freund umschaute, verlor er die Kontrolle über sein Fahrrad. Er kam von der Fahrbahn ab, überschlug sich in einem angrenzenden Gebüsch und schlug mit seinem Kopf auf den Bordstein auf.

Der Radfahrer, der keinen Helm trug, erlitt schwerste Verletzungen. Ein herbeigerufener Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Sein Begleiter stand nach dem Unfall unter Schock.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hageljäger in Bayern: So  „impfen“ sie die Gewitterwolken
Wenn Georg Vogl in die Luft geht, braut sich am Himmel etwas zusammen. Der 59-Jährige ist Hagelflieger. In 2000 Metern Höhe „impft“ er Gewitterwolken mit Silberjodid. …
Hageljäger in Bayern: So  „impfen“ sie die Gewitterwolken
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Fast 1,4 Millionen Menschen haben das Gäubodenvolksfest in Straubing besucht. Das entspricht etwa den Zahlen der vergangenen Jahre, wie eine Sprecherin der …
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Ein Gleitschirmflieger ist in Neumarkt in der Oberpfalz zehn Meter tief in eine Baumkrone gestürzt. Er war gerade gestartet, da überraschte ihn eine heftige Windböe.
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Da hat das schlechte Gewissen gedrückt: Ein Siebenjähriger hat seinem Vater gebeichtet, gemeinsam mit einem Freund in Nürnberg zahlreiche Autos beschädigt zu haben. …
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa

Kommentare