Fahrschüler bei Unfall lebensgefährlich verletzt

Günzburg - Ein 17-jähriger Fahrschüler ist am Samstag bei einem Unfall mit dem Motorrad lebensgefährlich verletzt worden.

Der Jugendliche fuhr auf der Autobahn 8 von Stuttgart in Richtung München, berichtete die Polizei Kempten am Sonntag. Kurz nach Günzburg fuhr ihm ein 51-jähriger Autofahrer auf, der zwischen Fahrschüler und Fahrlehrer fuhr. Dadurch stürzte der Motorradfahrer, schlitterte mehrere Meter auf der Fahrbahn und prallte mit dem Kopf mehrmals gegen die Leitplanke.

Mit lebensgefährlichen Verletzungen wurde er ins Krankenhaus gebracht. Warum der Autofahrer dem Fahrschüler auffuhr, war zunächst unklar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Mit einer Verfolgungsjagd und einem riskanten Fahrmanöver hat ein Möchtegern-Casanova in Oberfranken die Handynummer einer Autofahrerin bekommen wollen.
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Fliegerbombe neben Schwandorfer Krankenhaus gefunden
Bei Bauarbeiten wurde in Schwandorf eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Für die Entschärfung muss das Krankenhaus evakuiert werden. 
Fliegerbombe neben Schwandorfer Krankenhaus gefunden

Kommentare