Fahrschüler bei Unfall mit Motorrad lebensgefährlich verletzt

Günzbur - Ein 17-jähriger Fahrschüler ist am Samstag bei einem Unfall mit dem Motorrad lebensgefährlich verletzt worden.

Der Jugendliche fuhr auf der Autobahn 8 von Stuttgart in Richtung München, berichtete die Polizei Kempten am Sonntag. Kurz nach Günzburg fuhr ihm ein 51-jähriger Autofahrer auf, der zwischen Fahrschüler und Fahrlehrer fuhr. Dadurch stürzte der Motorradfahrer, schlitterte mehrere Meter auf der Fahrbahn und prallte mit dem Kopf mehrmals gegen die Leitplanke. Mit lebensgefährlichen Verletzungen wurde er ins Krankenhaus gebracht. Warum der Autofahrer dem Fahrschüler auffuhr, war zunächst unklar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

200 Meter in die Tiefe: Bayerischer Wanderer stürzt in Tirol in den Tod
Drama in Tirol: Bei einer Bergtour in Tirol ist ein Bayer tödlich verunglückt.
200 Meter in die Tiefe: Bayerischer Wanderer stürzt in Tirol in den Tod
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht

Kommentare