Nothalt hätte fatale Folgen haben können

Mann fährt mit brennendem Auto an Tankstelle

Würzburg - Einen denkbar ungeeigneten Nothalt hat ein Fahrer auf der Autobahn 3 gewählt, als aus seinem Wagen schwarzer Rauch kam: Er steuerte die Rastanlage Würzburg an und stellte sein Auto direkt neben den Zapfsäulen ab.

Kurz danach ging das Fahrzeug in Flammen auf.

Die Zapfsäulen wurden sofort abgeschaltet, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Die Hitze beschädigte den erst kürzlich renovierten Tankstellenshop. Unter dem brennenden Auto schmolz der Asphalt. Der Autofahrer zog sich eine Brandverletzung an der Hand zu. Er musste in einer Klinik behandelt werden. Den Schaden bezifferte die Polizei auf eine fünfstellige Summe.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pony-Herde hat ungewöhnliche Fluchthelfer
Zehn Ponys konnten am Donnerstag ausbüxen, dabei hatten sie ungewöhnliche Fluchthelfer. Nach einigen Stunden Freiheit kehrten sie dann doch wieder zurück. 
Pony-Herde hat ungewöhnliche Fluchthelfer
Hunderte Ecstasy-Tabletten gefunden
Hunderte Ecstasy-Tabletten haben Zollfahnder in Straubing gefunden. Die Drogendealer wählten für die Pillen ein ungewöhnliches Versteck. 
Hunderte Ecstasy-Tabletten gefunden
Fast 500 Kilo geschmuggelten Shisha-Tabak gefunden
Bei einer Routinekontrolle stellten Zöllner fast eine halbe Tonne Shisha-Tabak sicher. Der Schmuggler sitzt nun wegen eines weiteren Delikts in Untersuchungshaft. 
Fast 500 Kilo geschmuggelten Shisha-Tabak gefunden
17-Jähriger ohne Führerschein verletzt Radfahrerin mit Mamas Auto
Den Urlaub der Mutter hat ein 17-Jähriger im schwäbischen Dillingen für eine unerlaubte Spritztour mit ihrem Auto genutzt. Weit kam er nicht:
17-Jähriger ohne Führerschein verletzt Radfahrerin mit Mamas Auto

Kommentare