Fall Dorena: "Es gibt Male am Körper"

Traunstein - Nach dem Tod von Dorena Luise Weber dauert die zweite Obduktion an. Der Fall bleibt rätselhaft. Es wurden Anzeichen von "Malen am Körper" gefunden.

Der Leichenfund von Traunstein gibt der Polizei weiter Rätsel auf. Noch immer ist unklar, wie Dorena Luise Weber gestorben ist, denn die bisherigen Untersuchungen in der Rechtsmedizin haben noch keine Schlüsse auf die genaue Todesursache zugelassen. Es gibt bisher auch keine offensichtlichen Spuren von äußerlicher Gewalteinwirkung. „Es gibt nur Male am Körper, die auf eine Einwirkung von außen hindeuten könnten“, sagte die Polizei. Sie könnten angesicht der starken Verwesung aber auch von der Liegeposition in der Kiste kommen.

Lesen Sie auch:

Leiche im Schrank gibt neue Rätsel auf

Polizei verhört den Exfreund

Ihre Hunde hungerten neben der Leiche

Die Kripo hat inzwischen den damaligen Freund der 28-jährigen Traunsteinerin gefunden. Es handelt sich laut Trostberger Tagblatt um einen 29-jährigen Drogenabhängigen, der derzeit bei Jena lebt. Der Mann war zwischen Mitte und Ende Oktober 2010 von Traunstein nach Thüringen gezogen – genau zu der Zeit, in der Dorena Weber gestorben sein soll. Nach seiner Aussage sei die Beziehung in der Zeit zerbrochen. „Da es noch keinen Hinweis auf einen gewaltsamen Tod von Dorena Weber gibt, wird er als Zeuge und nicht als möglicher Täter vernommen“, betonte die Polizei. Gleichwohl ist den Beamten klar, dass irgendjemand die Leiche in den Küchenkasten in dem Appartement gelegt und dann den Kasten mit Folie umwickelt haben muss. Sollte sich herausstellen, dass Dorena Weber getötet worden ist, wird ihr einstiger Freund wohl erneut von der Kripo befragt. Die Ermittlungen dauern an.

tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Friederike“ wütet: Feuerwehr gibt Entwarnung, aber: Zug- und S-Bahnstrecken bleiben teilweise gesperrt
Sturmtief Friederike erreicht Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ wütet: Feuerwehr gibt Entwarnung, aber: Zug- und S-Bahnstrecken bleiben teilweise gesperrt
Elektronische Wasserzähler bald Pflicht? Datenschützer schlägt Alarm
Elektronische Wasseruhren kann man ablesen, ohne dass jemand die Haustür öffnen muss. Nun rühren sich jedoch Bedenken dagegen, dass Gemeinden die funkenden Zähler bald …
Elektronische Wasserzähler bald Pflicht? Datenschützer schlägt Alarm
Asylhelfer nach Verbandsentscheid frustriert: „Weniger wert als ein Putzlappen“
Ulrich Muzyk hat begonnen, einer Afghanin ehrenamtlich Nachhilfe zu geben. Nachdem er in seinem Engagement eingebremst wurde, versteht der 77-Jährige die Welt nicht mehr.
Asylhelfer nach Verbandsentscheid frustriert: „Weniger wert als ein Putzlappen“
Das macht Sarah Lombardi in einem 300-Einwohner-Ort bei Passau
Sarah Lombardi wurde bekannt durch DSDS und geriet dann mit dem Rosenkrieg mit Ex-Mann Pietro Lombardi in die Schlagzeilen. Jetzt kommt sie in eine Dorfdisko im Kreis …
Das macht Sarah Lombardi in einem 300-Einwohner-Ort bei Passau

Kommentare