Fall Jessica: Schuhabdruck passt zur Angeklagten

Nürnberg - Ein Schuhabdruck am Tatort passt nach einem Gutachten zu den Flip-Flops der 28 Jahre alten Angeklagten, die vor zwei Jahren in Erlangen ihre Freundin Jessica ermordet haben soll.

Zwei weitere Gutachten nährten am Mittwoch vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth zudem Zweifel am Alibi der Angeklagten. Diese hatte behauptet, sich am Tattag umgezogen zu haben, weil sie vom Regen durchnässt worden und mit dem Fahrrad gestürzt sei. Die Gutachter fanden jedoch keinerlei Spuren eines Sturzes am Rad. Auch habe der Regen deutlich später eingesetzt als behauptet. Die 28-Jährige soll Jessica umgebracht haben, um einen EC-Karten-Betrug zu vertuschen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Am Samstagmorgen gab es einen weiteren schlimmen Unfall in Oberbayern. Eine Frau starb dabei.
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser

Kommentare