+
Kalinkas Mutter tritt als Nebenklägerin auf.

Fall Kalinka: Gericht weist Prüfantrag zurück

Paris - Der neue Prozess im Fall Kalinka geht trotz Bedenken der Verteidigung weiter. Das Schwurgericht in Paris wies am Mittwoch den Antrag der Verteidigung zurück.

Lesen Sie auch:

Fall Kalinka wird neu aufgerollt

Prozessbeginn in Paris

Das Schwurgericht in Paris wies am Mittwoch den Antrag der Verteidigung zurück, wonach der Europäische Gerichtshof eingeschaltet werden solle. Der deutsche Arzt Dieter K. steht seit Dienstag vor dem Pariser Gericht, weil er seine 14-jährige Stieftochter Kalinka vor knapp 30 Jahren in Lindau am Bodensee vergewaltigt und getötet haben soll. Später entführte Kalinkas leiblicher Vater den Deutschen nach Frankreich, um ihn vor Gericht zu bringen.

Beim Prozessauftakt hatte K.s Anwalt die Zuständigkeit des Pariser Gerichts angezweifelt. Er hatte seinen Antrag unter anderem mit den Schengener Verträge begründet, wonach sich niemand zweimal für die gleiche Straftat verantworten muss. Zudem sei Dieter K. widerrechtlich nach Frankreich verschleppt worden.

Dieter K. war in Paris 1995 wegen der Tötung seiner Stieftochter in Abwesenheit zu 15 Jahren Haft verurteilt worden - jedoch hob ein Berufungsgericht das Urteil später wegen Verfahrensfehlern wieder auf. Die deutsche Justiz hatte das Verfahren gegen K. im Fall Kalinka schon zuvor eingestellt.

Kalinkas leiblicher Vater, André Bamberski, wirft der deutschen Justiz jedoch vor, den Fall nicht ernst genommen zu haben. Er ließ den heute 75-jährigen Arzt daher 2009 von Deutschland nach Frankreich entführen. Der Prozess gegen den Deutschen soll bis 8. April dauern.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Taucher suchten schon nach der Vermissten: Judith (14) lebt
Aufatmen in Niederbayern! Judith Maria R. lebt. Sie war seit Sonntag vermisst worden. Die Polizei suchte mit einem Foto nach der 14-Jährigen. Zudem waren am Montag …
Taucher suchten schon nach der Vermissten: Judith (14) lebt
Vermisste Sophia: Von Lkw-Fahrer entführt?
Von Sophia Lösche (28) aus Amberg fehlt jede Spur. Die junge Frau, die derzeit in Leipzig lebt, wollte vergangenen Donnerstag von Sachsen aus zu ihrer Oberpfälzer …
Vermisste Sophia: Von Lkw-Fahrer entführt?
Erste Grobpläne für neue Gleise Richtung Brenner - Kritik von Bürgern
Mehr Güter auf die Schiene, das soll endlich den Lkw-Verkehr über den Brenner verringern. Doch der Bau neuer Gleise ist im Inntal umstritten. Wer will schon, dass …
Erste Grobpläne für neue Gleise Richtung Brenner - Kritik von Bürgern
Lkw-Fahrer rastet aus und greift zwei Polizisten an
Ein Lkw-Fahrer ist bei einer Kontrolle völlig ausgerastet. Er wurde bei einem Verstoß erwischt und griff deshalb zwei Polizisten an. Die wurden verletzt.
Lkw-Fahrer rastet aus und greift zwei Polizisten an

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.