Arzt versorgt Fahrgast: Verspätungen auf S-Bahn-Stammstrecke 

Arzt versorgt Fahrgast: Verspätungen auf S-Bahn-Stammstrecke 
+
Erst 15 Jahre nach ihrem Verschwinden wird die Leiche der kleinen Peggy gefunden.

Suche nach ihrem Mörder

Fall Peggy: 30 neue Hinweise nach "Aktenzeichen XY"-Sendung

Lichtenberg - Wieder einmal hat der Fall Peggy die ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“ beschäftigt. Über die Sendung und über ein Hinweistelefon sind inzwischen zahlreiche Hinweise aus der Bevölkerung eingegangen.

Im Fall Peggy haben die Ermittler nach der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“ und über ein seit Dienstag extra geschaltetes Telefon zahlreiche Hinweise aus der Bevölkerung erhalten. Insgesamt seien fast 80 eingegangen, teilten das Polizeipräsidium Oberfranken und die Staatsanwaltschaft Bayreuth am Donnerstag mit. Einige gäben „Anlass zur weiteren Prüfung“, hieß es. Unterdessen dauerten die wieder intensivierten Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft an.

Schon während der erneuten Ausstrahlung des Falles bei „Aktenzeichen XY... ungelöst“ am Mittwochabend waren 30 Hinweise eingegangen. Dies teilte der Sender am Donnerstag in seinem Teletext mit.

Die Ermittler hatten sich von der erneuten Darstellung des Falls in der Sendung nochmals Erkenntnisse aus der Bevölkerung erhofft - vor allem zum Fundort des Skeletts, einem Waldstück im Grenzgebiet zwischen Thüringen und Oberfranken. Die Kripo hofft, dass sich Spaziergänger, Sportler und Waldarbeiter, die am 7. Mai 2001 in der Nähe waren, an verdächtige Menschen oder Fahrzeuge erinnern.

Vor gut einem Jahr war der Fall schon einmal Thema der Sendung, denn Peggys Verschwinden ist einer der größten ungelösten Kriminalfälle in Bayern. Die neunjährige Schülerin aus dem oberfränkischen Lichtenberg war am 7. Mai 2001 nicht von der Schule nach Hause gekommen. Wochenlange Suchaktionen blieben ohne Erfolg. Erst Anfang Juli dieses Jahres - 15 Jahre später -fand ein Pilzsammler in dem Wald Knochen von Peggy.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ADAC erwartet lange Ferienstaus München
Die Sommerferien beginnen! Zumindest in Bremen, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Das kann aber zu laaangen Staus führen - in Bayern.
ADAC erwartet lange Ferienstaus München
11 Grad und Regen: Jetzt kommt der Temperatursturz in Bayern
Am Montag bleibt es weiterhin sommerlich, es ziehen jedoch teilweise Wolken auf. Der Deutsche Wetterdienst warnt für den gesamten Süden Bayerns vor erhöhter …
11 Grad und Regen: Jetzt kommt der Temperatursturz in Bayern
CSU plant Internet an Gipfelkreuzen: Unnötig oder dringend überfällig?
Die Staatsregierung plant eine große Digital- und Infrastrukturoffensive für die Alpenregion. In den Tälern und auf den Gipfeln soll es daher nun bald stabiles Internet …
CSU plant Internet an Gipfelkreuzen: Unnötig oder dringend überfällig?
Raphael ist ein kleines Wunder: Nach seiner Geburt war er 42 Minuten tot
Raphael Heer, drei Jahre alt, lacht, schreit, weint und tobt wie Kinder es eben tun. Für seine Eltern ist jeder Tag mit ihm ein kleines Wunder. Denn der heute …
Raphael ist ein kleines Wunder: Nach seiner Geburt war er 42 Minuten tot