+
Polizeitaucher bereiten sich an der Talsperre Pirk (Sachsen) auf ihren Einsatz vor. Fast 14 Jahre nach dem Verschwinden der kleinen Peggy aus Oberfranken hat die Polizei in einer Talsperre in Sachsen nach dem Schulranzen des Mädchens gesucht.

Vor fast 14 Jahren verschwand die Schülerin

Fall Peggy: Taucher suchen nach Schulranzen

Lichtenberg/Pirk - Im Mai 2001 verschwand die Schülerin Peggy spurlos. Und jetzt soll ihr Schulranzen gefunden werden? Die Ermittler selbst glauben nicht an einen Erfolg ihrer neuerlichen Suchaktion.

Fast 14 Jahre nach dem Verschwinden der kleinen Peggy aus Oberfranken hat die Polizei in einer Talsperre nach dem Schulranzen des Mädchens gesucht. In Pirk in Sachsen seien am Dienstag Taucher der Bereitschaftspolizei im Einsatz gewesen, teilte die Polizei in Bayreuth mit. Am Nachmittag beendeten die acht Taucher ihre Suche. „Sie haben nichts Relevantes gefunden“, sagte ein Polizeisprecher. Am Mittwochvormittag wollten sie aber noch einmal suchen.

Die Aktion sei allerdings als „wenig erfolgversprechend“ einzuordnen, sagte der Sprecher. Es gehe allein darum, einen Hinweis aus dem Jahr 2002 erneut zu überprüfen. Eine Zeugin hatte sich damals gemeldet und angeblich eine Schultasche im Bereich der Talsperre gesehen. Die Ermittler suchten aber damals lediglich am Ufer.

Die damals neun Jahre alte Peggy verschwand Anfang Mai 2001 im oberfränkischen Lichtenberg (Landkreis Hof) auf dem Heimweg von der Schule spurlos. Groß angelegte Suchaktionen blieben erfolglos. Auch die Schultasche des Mädchens wurde nie gefunden. Die Talsperre Pirk liegt etwa 40 Kilometer von Lichtenberg entfernt.

2004 wurde zwar ein geistig behinderter Mann als Peggys Mörder verurteilt, doch Zweifel an seiner Schuld waren nie verstummt. Inzwischen wurde er im Zuge eines Wiederaufnahmeverfahrens freigesprochen. Seit 2012 lässt die Staatsanwaltschaft Bayreuth im Fall Peggy erneut ermitteln. So wurde unter anderem in einem Anwesen in Lichtenberg sowie auf dem Friedhof gegraben - ohne Erfolg.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Staatsanwaltschaft plädiert auf lebenslang für Reichsbürger
Als „einen nicht unbegabten Schauspieler“ beschreibt Staatsanwalt Held den angeklagten Reichsbürger Wolfang P. Er fordert dessen lebenslange Haft wegen Mordes.
Staatsanwaltschaft plädiert auf lebenslang für Reichsbürger
35-Jährige vermisst: Hinweise auf Verbrechen liegen vor
Vor zwei Monaten ist eine 35-Jährige in Memmingen verschwunden. Die Frau ist vermutlich Opfer eines Verbrechens geworden. Die Polizei sucht nach Zeugen.
35-Jährige vermisst: Hinweise auf Verbrechen liegen vor
Abgerutscht: Rentner tot in Fluss gefunden
Als er am Mittwoch einen Spaziergang machte, rutschte der 78-jährige Senior am Flussufer ab und konnte sich nicht befreien. Erst einige Zeit später wurde er gefunden - …
Abgerutscht: Rentner tot in Fluss gefunden
Dieser Fund auf dem Wäscheständer führte zur Festnahme eines Paares
Wegen eines lauten Streits riefen Nachbarn eines niederbayerischen Paares die Polizei. Während die Beamten schlichteten, wurden sie auf den Wäscheständer in der Wohnung …
Dieser Fund auf dem Wäscheständer führte zur Festnahme eines Paares

Kommentare