Fall Petrul: Wo ist die Leiche?

Straubing - Nach dem mutmaßlichen Mord an einem 78 Jahre alten Straubinger ist am Freitag gegen den Hauptverdächtigen Haftbefehl erlassen worden. Doch von der Leiche des 78-Jährigen gebe es aber weiter keine Spur, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums in Straubing.

Es wird vermutet, dass der 57 Jahre alte Verdächtige den Rentner Anfang Mai getötet hat, um an das Geld des Mannes zu kommen.

Zwei 38 und 44 Jahre alten Helfer waren nach der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst" vom Mittwoch gefasst worden. Sie haben zugegeben, dass sie mit der EC-Karte des Rentners in Tschechien Geld abheben sollten. Sie sagten aus, der 57-Jährige habe ihnen die Bankkarte dafür gegeben.

Die Polizei hält die Aussagen für glaubwürdig, mit dem Verschwinden des Straubingers sollen die beiden Helfer nichts zu tun haben. Deswegen wurden sie nach den Vernehmungen auch wieder freigelassen.

Gegen den 57-Jährigen wurde hingegen Haftbefehl wegen Mordes und Raubes mit Todesfolge erlassen. Der Verdächtige schweigt zu den Vorwürfen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann (81) stürzt von Motorrad und stirbt
In der Oberpfalz nahe Berching ist ein 81-Jähriger von seinem Motorrad gestürzt, als er auf die Gegenfahrbahn geriet. Der bewusstlose Mann starb am Unfallort.
Mann (81) stürzt von Motorrad und stirbt
Bordell-Krieg in Bamberg: Hauptangeklagter schweigt beharrlich
Im Prozess um einen Machtkampf im Bamberger Rotlichtmilieu äußert der Hauptangeklagte sich noch immer nicht zu den schweren Vorwürfen. Das Verfahren wird weiterhin …
Bordell-Krieg in Bamberg: Hauptangeklagter schweigt beharrlich
Nach trüben Aussichten: So wird das Wetter am langen Wochenende
Nachdem das Wetter am Donnerstag eher regnerisch und trüb ausfiel, steigert sich die Vorfreude aufs Wochenende entsprechend der sonnigen Prognosen ins Unermessliche. 
Nach trüben Aussichten: So wird das Wetter am langen Wochenende
Polizei entfernt diesen Autobahn-Liebesgruß, doch hat dann eine viel bessere Idee
Wer würde nicht gerne den Weg zur Arbeit mit einer herzlichen Liebesbotschaft versüßt bekommen? Doch manche Dinge sind einfach nicht erlaubt. 
Polizei entfernt diesen Autobahn-Liebesgruß, doch hat dann eine viel bessere Idee

Kommentare