+
Die von der Polizei herausgegebene Aufnahme zeigt Peggy K. aus dem oberfränkischen Lichtenberg. Der Fall Peggy zählt zu den mysteriösesten Vermisstenfällen in Deutschland.

Vermisste Peggy: Sitz der Falsche im Gefängnis?

Bayreuth/Frankfurt - Der Fall der seit 2001 spurlos verschwunden Peggy aus Lichtenberg in Oberfranken könnte neu aufgerollt werden. Sitzt Ulvi K. möglicherweise unschuldig im Gefängnis?

Das Landgericht Bayreuth ordnete dem wegen Mordes verurteilten Ulvi K. den Frankfurter Rechtsanwalt Michael Euler als Pflichtverteidiger für ein Wiederaufnahmeverfahren bei, wie der Anwalt am Sonntag der Nachrichtenagentur dapd sagte. Euler bestätigte damit einen Bericht des “Spiegels“.

Grausame Fälle: Verbrechen an Kindern

Grausame Fälle: Verbrechen an Kindern

Euler sagte, er sei zu dem Schluss gekommen, dass K. “eigentlich unschuldig im Gefängnis sitzt“. So sei eine “Menge Zeugen nicht vernommen worden, die Peggy später noch lebend gesehen haben“. Die damals Neunjährige war auf dem Schulweg verschwunden. Obwohl ihre Leiche nie gefunden wurde, kam die Justiz 2004 zu dem Schluss, dass K. sie getötet hatte, um ihren Missbrauch zu vertuschen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Dominik ist Handball-Schiedsrichter in Bayern. In seinem Gastbeitrag beschreibt er zwei Erlebnisse, die er nicht vergessen wird: Schubsende Spieler, die von ihren Eltern …
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf

Kommentare