Fall Wölfl: Staatsanwältin untersucht Vorwürfe der Korruption

Deggendorf - Die Staatsanwaltschaft prüft nach dem Tod des Regener Landrats Heinz Wölfl (CSU) Korruptionsvorwürfe. Die Ermittler wollen untersuchen, ob zwei Unternehmer aus der Region Bestechungsgelder an Wölfl gezahlt haben.

“Uns interessiert, ob Anhaltspunkte für Straftaten bestehen“, sagte dazu die Leitende Deggendorfer Oberstaatsanwältin Kunigunde Schwaiberger am Mittwoch.

Lesen Sie auch:

Trauer um Wölfl: "Selbst den Tod gesucht"

Viele Rätsel um die Todesfahrt des Landrats

Der Hintergrund: Wölfl hatte sich nach inzwischen bestätigten Medienberichten von Privatleuten hohe Summen geliehen. Nach den Vorwürfen eines anonymen Informanten soll Wölfl sich aber nicht nur Geld von Bekannten und Unternehmern geliehen haben, die mehr oder minder freiwillig halfen.

In einem Fall soll Wölfl Schmiergeld von einer Firma verlangt haben, die eine Genehmigung für einen Supermarktbau brauchte. Im zweiten Fall geht es um einen Bauunternehmer, der Wölfl eine sechsstellige Summe geliehen und dafür Entgegenkommen des Landrats beim Kauf eines Grundstücks erhofft haben soll.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Taucher suchten schon nach der Vermissten: Judith (14) lebt
Aufatmen in Niederbayern! Judith Maria R. lebt. Sie war seit Sonntag vermisst worden. Die Polizei suchte mit einem Foto nach der 14-Jährigen. Zudem waren am Montag …
Taucher suchten schon nach der Vermissten: Judith (14) lebt
Vermisste Sophia: Von Lkw-Fahrer entführt?
Von Sophia Lösche (28) aus Amberg fehlt jede Spur. Die junge Frau, die derzeit in Leipzig lebt, wollte vergangenen Donnerstag von Sachsen aus zu ihrer Oberpfälzer …
Vermisste Sophia: Von Lkw-Fahrer entführt?
Erste Grobpläne für neue Gleise Richtung Brenner - Kritik von Bürgern
Mehr Güter auf die Schiene, das soll endlich den Lkw-Verkehr über den Brenner verringern. Doch der Bau neuer Gleise ist im Inntal umstritten. Wer will schon, dass …
Erste Grobpläne für neue Gleise Richtung Brenner - Kritik von Bürgern
Lkw-Fahrer rastet aus und greift zwei Polizisten an
Ein Lkw-Fahrer ist bei einer Kontrolle völlig ausgerastet. Er wurde bei einem Verstoß erwischt und griff deshalb zwei Polizisten an. Die wurden verletzt.
Lkw-Fahrer rastet aus und greift zwei Polizisten an

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.