Falschabrechnung? Kliniken wehren sich

München - Bayerns Kliniken weisen Vorwürfe der Falschabrechnung zurück. Die Bayerische Krankenhausgesellschaft (BKG) kündigte an, dass die Kliniken vor Gericht ziehen würden.

 Angeblich ist bei Kontrollen festgestellt worden, dass nahezu jede zweite Klinikrechnung in Bayern falsch ist. Die AOK Bayern teilte am Freitag mit, dass die Krankenhäuser für das Jahr 2010 daher rund 110 Millionen Euro an die größte Krankenkasse im Freistaat zurückzahlen müssten. Seit Jahren stiegen die Rückzahlungsbeträge, dies sei nun die bislang höchste Forderung.

Laut BKG wird etwa jede zehnte Krankenhausrechnung von den Kassen geprüft. Nur bei rund vier Prozent der Rechnungen werde gekürzt. “Die Behauptung, jede zweite Rechnung sei falsch, ist deshalb abwegig“, heißt es in einer Mitteilung der Gesellschaft.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr

Kommentare