Falsche Edelsteine verkauft: 41-Jähriger in Haft

Bamberg - Er behauptete, wertvolle Edelsteine zu verkaufen. Doch der 41-Jährige drehte seiner Kundschaft drehte er etwas ganz anderes an:

Und zwar billige Diamantimitate. Der Polizei in Bamberg ist ein 41 Jahre alter Mann ins Netz gegangen, der mit falschen Edelsteinen einen Kunden aus Bamberg um mehr als 100 000 Euro betrogen haben soll. Seit vergangenen Sommer soll der mutmaßliche Betrüger aus dem Landkreis Kaiserslautern die angeblich wertvollen Steine verkauft haben.

Eine Überprüfung ergab, dass der Kunde allerdings keine echten Edelsteine, sondern bloß künstlich hergestellte Zirkonia-Steine erworben hatte. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilten, konnte der Mann am Donnerstag in Bamberg festgenommen werden - er trug zahlreiche falsche Diamanten bei sich. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ ein Ermittlungsrichter am Freitag einen Haftbefehl.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

27 Jahre alter Pilot bei Flugunfall in Niederbayern verletzt
Der Landeanflug eines Sportfliegers ist in Niederbayern schiefgegangen. Ein junger Mann wurde dabei schwer verletzt.
27 Jahre alter Pilot bei Flugunfall in Niederbayern verletzt
Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Der Druckmaschinenhersteller Koenig & Bauer musste zuletzt mehrere Krisen überwinden. Nun kann der älteste Druckmaschinenbauer der Welt Jubiläum feiern - dank eines …
Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Ein Gütermotorschiff ist auf der Donau bei Straubing havariert - ein Leck war die Ursache. In einem Feuerwehreinsatz musste Wasser aus dem Schiff gepumpt werden.
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche
Ein Lastwagenfahrer ist abgelenkt, weil er zur Trinkflasche greift und prallt auf einen Tanklaster - der mit 22 Tonnen Aceton beladen ist. Die Bergung dauert über drei …
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche

Kommentare