Falsche Edelsteine verkauft: 41-Jähriger in Haft

Bamberg - Er behauptete, wertvolle Edelsteine zu verkaufen. Doch der 41-Jährige drehte seiner Kundschaft drehte er etwas ganz anderes an:

Und zwar billige Diamantimitate. Der Polizei in Bamberg ist ein 41 Jahre alter Mann ins Netz gegangen, der mit falschen Edelsteinen einen Kunden aus Bamberg um mehr als 100 000 Euro betrogen haben soll. Seit vergangenen Sommer soll der mutmaßliche Betrüger aus dem Landkreis Kaiserslautern die angeblich wertvollen Steine verkauft haben.

Eine Überprüfung ergab, dass der Kunde allerdings keine echten Edelsteine, sondern bloß künstlich hergestellte Zirkonia-Steine erworben hatte. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilten, konnte der Mann am Donnerstag in Bamberg festgenommen werden - er trug zahlreiche falsche Diamanten bei sich. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ ein Ermittlungsrichter am Freitag einen Haftbefehl.

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Passau: Brand in Holzwerk richtet großen Schaden an
Ein Feuer in einem Holzwerk in Vilshofen (Kreis Passau) hat einen Schaden von mehr als 500.000 Euro angerichtet.
Passau: Brand in Holzwerk richtet großen Schaden an
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei benennt Schusswaffe
Zwei Männer fahren mit dem Auto über die B16 aufs Land. Plötzlich platzt eine Scheibe. Der Beifahrer sackt in sich zusammen - und ist tot. Die Kripo nennt nun die …
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei benennt Schusswaffe
Nürnberger Straßenzug abgeriegelt: Mann droht damit, „Gas“ einzusetzen
Ein Mann hat sich im Nürnberger Stadtteil Laufamholz verschanzt und droht damit „Gas“ einzusetzen. Die Polizei hat das Areal großräumig abgeriegelt und zwei Wohnblocks …
Nürnberger Straßenzug abgeriegelt: Mann droht damit, „Gas“ einzusetzen
Wetter in München und Bayern: Super-Sommer gibt wieder Gas - und das hat einen bestimmten Grund
Nach der wochenlangen Hitzewelle in Bayern kommt der Regen und damit die Unwetter. Das Wetter in Bayern im Ticker. Mit Warnungen, Aussichten und Prognose.
Wetter in München und Bayern: Super-Sommer gibt wieder Gas - und das hat einen bestimmten Grund

Kommentare