Falsche Polizisten stehlen Rentner sein Erspartes

Zirndorf - Zwei Männer haben sich in Großhabersdorf (Landkreis Fürth) als Polizisten ausgegeben und so einem Rentner seine Ersparnisse abgenommen.

Die etwa 30 Jahre alten Männer hätten mehrere Zehntausend Euro erbeutet, sagte eine Sprecherin der Polizei am Dienstag. Die beiden vermeintlichen Polizisten waren nicht uniformiert, zeigten dem Rentner aber vermutlich gefälschte Dienstausweise. Dann erklärten sie ihm, dass sie sein Bargeld überprüfen müssten. Der Rentner ließ die Männer in sein Haus und gab ihnen seine Ersparnisse. Erst als die Männer mit dem Geld verschwanden und nicht wiederkamen, rief er die Polizei.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Das Unglück erschütterte ganz Bayern und Deutschland: Am 9. Februar 2016 kollidierten zwei Meridian-Personenzüge. Der Verantwortliche ist nicht mehr in Haft. 
Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Mann gerät in Maschine und stirbt im Wald - Polizei hält sich bedeckt
Am Sonntag kam es im Landkreis Mühldorf zu einem tragischen Arbeitsunfall. Ein Mann starb im Wald. 
Mann gerät in Maschine und stirbt im Wald - Polizei hält sich bedeckt
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt
Schlimmer Bergunfall in den Berchtesgadener Alpen: Am Sonntag brach einem Belgier der Klettergriff aus der Felswand, er stürzte acht Meter in die Tiefe. Seine Rettung …
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt
Schlimmer Frontal-Crash: Mann stirbt, Unfallgegner schwer verletzt - Retter an ihren Grenzen
Kurz nach einem schweren Unfall in der Gegend wurden die Einsatzkräfte am Sonntagabend erneut zu einem schrecklichen Verkehrsunglück gerufen. Zwei Autos waren frontal …
Schlimmer Frontal-Crash: Mann stirbt, Unfallgegner schwer verletzt - Retter an ihren Grenzen

Kommentare