War bei mehr als 30 Gerichtsverfahren

Falsche Rechtsanwältin aufgeflogen

Aschaffenburg - Mehr als 30 Mandanten soll sie vor Gericht vertreten. Und dass, obwohl die 42-Jährige gar keine Rechtsanwältin war.

Eine falsche Rechtsanwältin soll in mehr als 30 Gerichtsverfahren seit April Mandanten vertreten haben. Wie das Polizeipräsidium Unterfranken und die Staatsanwaltschaft Aschaffenburg am Freitag mitteilten, hatte ein Rechtsanwalt aus dem Kreis Miltenberg der 42 Jahre alten Frau entsprechende Vollmachten für die Vertretung von Mandanten vor Gericht ausgestellt.

Die mutmaßliche Betrügerin aus dem Odenwald habe zwar ein Jurastudium begonnen, dieses aber nicht beendet. Nach ersten Erkenntnissen soll sie unter Vorspiegelung falscher Tatsachen an die Vollmachten gelangt sein. Die Gerichte hatten diese zwar regelmäßig geprüft, dabei aber keine Auffälligkeiten festgestellt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Blog: Unwetterwarnung für Teile Bayerns - Hochwassergefahr steigt
Es regnet und regnet in Bayern - und es wird vorerst nicht besser. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor ergiebigem Dauerregen, die Hochwasserlage verschärft sich. Alle …
News-Blog: Unwetterwarnung für Teile Bayerns - Hochwassergefahr steigt
Stadt Neu-Ulm berät über Austritt aus dem Landkreis Neu-Ulm
45 Jahre nach der Gebietsreform denkt Neu-Ulm über einen „Nuxit“ nach. Die Stadträte entscheiden über einen Antrag auf Kreisfreiheit. Schule kann dieser Schritt …
Stadt Neu-Ulm berät über Austritt aus dem Landkreis Neu-Ulm
Otto I.: Bayerns tragischer Griechen-König
1832 machten die Griechen den bayerischen Prinzen Otto zu ihrem König, 30 Jahre später vertrieben sie den Wittelsbacher wieder. Spuren seiner Regentschaft sind bis heute …
Otto I.: Bayerns tragischer Griechen-König
19 Stunden mehr im neuen G9 - welche Fächer profitieren
Die Stundentafel für die fünfte bis elfte Jahrgangsstufe des neunjährigen Gymnasiums steht. Mehr politische Bildung, mehr Informatik – das sind zwei Eckpfeiler. Doch es …
19 Stunden mehr im neuen G9 - welche Fächer profitieren

Kommentare