Fiese Betrüger

Falsche Versprechungen: Männer bringen Anleger um 1,9 Millionen Euro

Sie versprachen den Geschädigten sichere Möglichkeiten zur Geldanlage - und steckten sich alles selbst in die Tasche. Die Staatsanwaltschaft Hof hat Anklage erhoben.

Hof - Mit falschen Versprechungen sollen vier Männer Anleger um 1,9 Millionen Euro geprellt haben. Die Staatsanwaltschaft Hof hat gegen die Verdächtigen nun Anklage wegen Anlagebetrugs erhoben, wie ein Sprecher am Freitag mitteilte. Zwei Hauptverdächtige - 71 und 46 Jahre alt - sitzen in Untersuchungshaft. Die beiden stammen aus dem Raum Coburg und aus Berlin.

Die Ermittler werfen den beiden Hauptverdächtigen und ihren mutmaßlichen Helfern vor, Kunden von 2014 an lukrative, aber sichere Möglichkeiten zur Geldanlage versprochen zu haben. Das Geld, das ihnen danach zur Verfügung gestellt wurde, sollen sie nicht angelegt, sondern in ihre eigene Tasche gesteckt haben. Bislang geht die Staatsanwaltschaft von elf Geschädigten aus.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Vermisste Buben zurück - so wollen sie die vier Tage verbracht haben
Seit Mittwochabend wurden zwei Jungen aus Neuburg an der Donau vermisst. Nun ist das Duo wohlbehalten wieder aufgetaucht. Die Polizei gibt Details der Geschichte der …
Vermisste Buben zurück - so wollen sie die vier Tage verbracht haben
Messer-Attacken in Nürnberg: Spekulationen über Motiv - Polizei hofft auf Zeugin
Nach den Messer-Attacken in Nürnberg hat die Polizei jetzt einen Verdächtigen festgenommen und Details zum mutmaßlichen Täter genannt. Doch vieles ist ungeklärt. 
Messer-Attacken in Nürnberg: Spekulationen über Motiv - Polizei hofft auf Zeugin
Mach‘s gut, Buzei! Bergwachtler-Urgestein stirbt am Nikolaustag - eine ganze Region trauert
Die Bergwacht Freilassing muss von einem Urgestein Abschied nehmen: Hans Putzhammer starb am Nikolaustag. In der Region war er bekannt wie ein bunter Hund.
Mach‘s gut, Buzei! Bergwachtler-Urgestein stirbt am Nikolaustag - eine ganze Region trauert
Ungewöhnlich hohe Menge: Bayerische Fahnder machen Mega-Drogenfund
Die Polizei hat in Mittelfranken rund 90 Kilogramm Haschisch sichergestellt und fünf mutmaßliche Drogenhändler festgenommen.
Ungewöhnlich hohe Menge: Bayerische Fahnder machen Mega-Drogenfund

Kommentare