Falscher Polizist: Kostüm ist zu echt - Strafanzeige 

Abensberg - Faschingsnarren wollen mit ihren Kostümen den Orignalen möglichst nahe kommen. Doch manchmal kann ein Vekleidung auch zu echt sein - so wie bei einem falschen Polizisten aus Kelheim.  

Ein allzu echtes Polizistenkostüm hat einem 26-Jährigen aus Siegenburg (Landkreis Kelheim) eine Strafanzeige eingebracht. Der Mann hatte sich nach Polizeiangaben vom Montag beim Faschingstreiben in Abensberg als Ordnungshüter unter die Narren gemischt. Weil den echten Beamten dieser Kollege nicht bekannt war, kontrollierten sie den 26-Jährigen. Dabei stellte sich heraus, dass die Abzeichen zwar echt waren, der Mann aber keineswegs Polizist ist.

Originell und sexy: Faschings-Kostüme für 2012 für Frauen

Originell und sexy: Faschings-Kostüme 2012 für Frauen

Gegen den falschen Polizisten wird nun wegen Missbrauchs von Titeln, Berufsbezeichnungen und Abzeichen ermittelt. Woher der Mann, der bereits am vergangenen Donnerstag aufgegriffen worden war, die Abzeichen hatte, sei noch unklar, sagte ein Polizeisprecher in Kelheim.

dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Bei einem Dachstuhlbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sechs Menschen leicht verletzt worden.
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen
Immer weniger Menschen wollen in Kirchenchören singen - und nach der Einschätzung von Kirchenmusikern ist das nicht das einzige Problem.
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen

Kommentare