Dreiste Masche

Falscher Polizist prellt Seniorin (82) um tausende Euro

Mehrere Tausend Euro hat ein Betrüger von einer 82-Jährigen erbeutet, indem er sich am Telefon als Polizist ausgab.

Bayreuth - Der Mann habe der Frau am Freitag vorgegaukelt, sie müsse ihr Erspartes aus Sicherheitsgründen der Polizei übergeben, teilten die Beamten in Bayreuth am Samstag mit. Die Rentnerin überreichte das Bargeld einem Abholer. Später kam der Frau Zweifel, sie meldete sich bei der Polizei.

Bei dem „falschen Polizisten“ handelt es sich um eine Masche, vor der die Polizei seit einiger Zeit warnt. Die Polizei in Bayreuth rät, misstrauisch zu sein und sich nicht unter Druck setzen zu lassen. Echte Polizeibeamten würden niemals zu einer Geldübergabe auffordern, heißt es in einer Mitteilung. Im Zweifelsfall solle man direkt bei der Polizei anrufen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Ein Großteil der Brücken in Bayern muss saniert werden
Nach der Katastrophe in Genua ist nun klar: Auch der Großteil der Brücken an Fernstraßen im Freistaat muss nach Angaben des Bauministeriums saniert werden. 
Ein Großteil der Brücken in Bayern muss saniert werden
Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Fünf Kälber wurden in den vergangenen Tagen im Landkreis Oberallgäu gerissen. Das Landesamt für Umwelt bestätigt nun, dass der Kalb-Killer ein Wolf ist.
Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Feuer in Asylheim: Polizei vermutet Brandstiftung durch Bewohner
Nach einem Brand in einer niederbayerischen Asylunterkunft hat die Polizei den mutmaßlichen Brandstifter festgenommen.
Feuer in Asylheim: Polizei vermutet Brandstiftung durch Bewohner
Mann randaliert bei Festnahme: Drei Polizisten danach dienstunfähig
Weil ihr Ex-Freund sie bedrohte, rief eine Frau aus Fürth die Polizei. Doch als die Beamten versuchten, den 24-Jährigen in Gewahrsam zu nehmen, wurde er aggressiv.  
Mann randaliert bei Festnahme: Drei Polizisten danach dienstunfähig

Kommentare