Dreiste Masche

Falscher Polizist prellt Seniorin (82) um tausende Euro

Mehrere Tausend Euro hat ein Betrüger von einer 82-Jährigen erbeutet, indem er sich am Telefon als Polizist ausgab.

Bayreuth - Der Mann habe der Frau am Freitag vorgegaukelt, sie müsse ihr Erspartes aus Sicherheitsgründen der Polizei übergeben, teilten die Beamten in Bayreuth am Samstag mit. Die Rentnerin überreichte das Bargeld einem Abholer. Später kam der Frau Zweifel, sie meldete sich bei der Polizei.

Bei dem „falschen Polizisten“ handelt es sich um eine Masche, vor der die Polizei seit einiger Zeit warnt. Die Polizei in Bayreuth rät, misstrauisch zu sein und sich nicht unter Druck setzen zu lassen. Echte Polizeibeamten würden niemals zu einer Geldübergabe auffordern, heißt es in einer Mitteilung. Im Zweifelsfall solle man direkt bei der Polizei anrufen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr

Kommentare