Falsches Gesundheitszeugnis für Piloten - Prozess gegen Arzt beginnt

Kempten - Vor dem Landgericht Kempten beginnt an diesem Donnerstag der Prozess gegen einen Oberallgäuer Arzt wegen Ausstellung falscher Tauglichkeitszeugnisse.

Der 54 Jahre alte Mediziner soll laut Anklage von August 2002 an über einen Zeitraum von vier Jahren Piloten Bescheinigungen für ihre Flugtauglichkeit ausgestellt haben, ohne die Betroffenen untersucht zu haben. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann Betrug in insgesamt 272 Fällen vor.

Neben Privatfliegern sollen auch Berufspiloten den als Fliegerarzt ausgebildeten Mediziner aufgesucht haben, um sich das erforderliche Gesundheitszeugnis ausstellen zu lassen. Die meisten stammten aus dem Allgäu und angrenzenden Baden-Württemberg. Betroffen sind aber auch Piloten aus anderen Teilen Deutschlands sowie Italien, Polen, der Türkei, der Schweiz und den Niederlanden.

Mitangeklagt ist eine Arzthelferin, die zur Tatzeit in der Praxis des Angeklagten tätig war. Der 48 Jahre alten Frau wirft die Staatsanwaltschaft Beihilfe zum Betrug vor. Durch das Ausstellen falscher Zeugnisse gegen Honorar ist laut Anklage ein Schaden von mindestens 15 000 Euro entstanden. Die Praxis des Fliegerarztes war im Juli 2006 geschlossen worden. Anschließend verbüßte der Angeklagte wegen betrügerischen Bankrotts in anderer Sache eine Haftstrafe. Für den Prozess ist zunächst nur ein Verhandlungstag vorgesehen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Friederike“ wütet: Feuerwehr gibt Entwarnung, aber: Zug- und S-Bahnstrecken bleiben teilweise gesperrt
Sturmtief Friederike erreicht Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ wütet: Feuerwehr gibt Entwarnung, aber: Zug- und S-Bahnstrecken bleiben teilweise gesperrt
Elektronische Wasserzähler bald Pflicht? Datenschützer schlägt Alarm
Elektronische Wasseruhren kann man ablesen, ohne dass jemand die Haustür öffnen muss. Nun rühren sich jedoch Bedenken dagegen, dass Gemeinden die funkenden Zähler bald …
Elektronische Wasserzähler bald Pflicht? Datenschützer schlägt Alarm
Asylhelfer nach Verbandsentscheid frustriert: „Weniger wert als ein Putzlappen“
Ulrich Muzyk hat begonnen, einer Afghanin ehrenamtlich Nachhilfe zu geben. Nachdem er in seinem Engagement eingebremst wurde, versteht der 77-Jährige die Welt nicht mehr.
Asylhelfer nach Verbandsentscheid frustriert: „Weniger wert als ein Putzlappen“
Das macht Sarah Lombardi in einem 300-Einwohner-Ort bei Passau
Sarah Lombardi wurde bekannt durch DSDS und geriet dann mit dem Rosenkrieg mit Ex-Mann Pietro Lombardi in die Schlagzeilen. Jetzt kommt sie in eine Dorfdisko im Kreis …
Das macht Sarah Lombardi in einem 300-Einwohner-Ort bei Passau

Kommentare