Falsches Gold statt barer Münze

Mühldorf am Inn - Aufmerksame Goldschmuckhändler haben zwei Männer entlarvt, die minderwertige Waren als echt verkaufen wollten. Die Betrüger konnten noch im Geschäft festgenommen werden.

Die beiden italienischen Männer im Alter von 36 und 77 Jahren betraten am Samstag um die Mittagszeit das Geschäft und legten Goldschmuck zum Verkauf vor. Der Inhaber und ein Geschäftsfreund konnten den als echt dargestellten Schmuck jedoch als Imitat entlarven und verständigten im Hintergrund die Polizei. Beamte der Polizeiinspektion Mühldorf nahmen die beiden Männer in dem Geschäft fest. Nach einem Mann, der in einem Pkw in Geschäftsnähe auf seine Komplizen gewartet hat, wurde zunächst erfolglos gefahndet.

Durch Ermittlungen wurde zwischenzeitlich die Identität dieser dritten Person geklärt. Auch ergaben sich Zusammenhänge zu anderen Taten. So wird den Männern vorgeworfen, vier weitere Verkaufsversuche bei anderen Juweliergeschäften getätigt zu haben. Die Männer kommen zudem in Frage für zwei kürzlich getätigte Verkäufe von Imitaten an Goldankäufer in Eggenfelden und Simbach. Die Kriminalpolizeistation Mühldorf hat die Ermittlungen übernommen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden
Mit steuerlichen Hilfsmaßnahmen soll den Opfern der jüngsten Unwetter aus Bayern geholfen werden. Das ist zumindest der Plan des Finanzministers.
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden

Kommentare