Waffe für Stein gehalten

Familie bringt Handgranate aus Kroatien-Urlaub mit

Straubing - Eine versehentlich aus dem Urlaub mitgebrachte Handgranate hat in Niederbayern einen Polizeieinsatz ausgelöst.

Wie die Polizei mitteilte, hatte eine Familie aus Straubing im vergangenen Jahr einen vermeintlichen Stein als Erinnerung aus Kroatien mitgebracht. Als das Mitbringsel am Samstag abgestaubt wurde und dabei zu Boden fiel, kam eine Handgranate zum Vorschein. Die Familie rief sofort die Polizei, die wiederum verständigte Spezialisten. Die Granate wurde schließlich etwa einen Kilometer vom Anwesen der Familie entfernt kontrolliert gezündet. Das Haus der Familie und fünf benachbarte Gebäude wurden während der Aktion geräumt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spendenskandal: Regensburger OB Wolbergs in U-Haft
Regensburg - Joachim Wolbergs, OB von Regensburg, bleibt vorerst weiter in Untersuchungshaft. Dem SPD-Politiker wird Bestechlichkeit vorgeworfen.
Spendenskandal: Regensburger OB Wolbergs in U-Haft
Nach Faschingsprinz nun auch Prinzessin im Visier
Nürnberg - Der Nürnberger Faschingsprinz Oliver I. soll Drogen geschmuggelt haben - nachdem zuerst diese Nachricht die Narren erschütterte, wird nun auch die Prinzessin …
Nach Faschingsprinz nun auch Prinzessin im Visier
Umfrage zeigt: Bayerische Eltern wollen das G9
München - Eine große Mehrheit der Eltern im Freistaat spricht sich für das neunjährige Gymnasium aus. Das hat eine Umfrage ergeben.
Umfrage zeigt: Bayerische Eltern wollen das G9
CSU will Fußfesseln für Gefährder
Bad Staffelstein - Gefährder sollen im Freistaat schon bald mit elektronischen Fußfesseln überwacht werden. Das fordert die CSU in einem Beschlusspapier.
CSU will Fußfesseln für Gefährder

Kommentare