100.000 Pillen, Tabletten und Gel

Familie handelt mit nicht zugelassenen Schlankheitsmitteln

Aschaffenburg - Die Zollfahndung hat in Aschaffenburg den Handel einer Familie mit illegalen Schlankheitsmitteln auffliegen lassen.

Fahnder fanden in einer Wohnung und einem Gartenhaus mehr als 100.000 Einheiten verschiedenster Pillen, Tabletten, Gels und Kaffeepulver. Beschuldigt werden nach Angaben des Frankfurter Zolls vom Mittwoch ein Ehepaar und deren Sohn.

Die Familie soll seit einem Jahr die Präparate über das Internet verkauft und damit mindestens eine halbe Million Euro eingenommen haben. Auch die Räume eines Postdienstleisters in Berlin, der die Waren verschickt haben soll, wurden durchsucht.

Die Mittel sind den Angaben zufolge nicht zugelassen und gelten als bedenklich. In den Präparaten sei der Wirkstoff Sibutramin enthalten, der erhebliche Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Bluthochdruck und Herzrhythmusstörungen hervorrufen könne. Es habe sogar schon Todesfälle im Zusammenhang mit dem Wirkstoff gegeben. Die Räume wurden bereits vor einer Woche durchsucht.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mercedes brettert in Drive-In-Schalter: „Brezen Kolb“ reagiert mit ironischem Schild
Ein Mercedes fuhr mitten in den Drive-In-Schalter der Bäckerei Kolb. Der Fahrer hatte Gas und Bremse verwechselt. Nun reagierte die Firma auf das Missgeschick - mit …
Mercedes brettert in Drive-In-Schalter: „Brezen Kolb“ reagiert mit ironischem Schild
Glatte Straßen in ganz Bayern - Viele Unfälle im Münchner Umland
In und um München hat es am Wochenende kräftig geschneit. War‘s das mit der „Schneebombe“? Der Wetterdienst warnt nun jedenfalls vor glatten Straßen. 
Glatte Straßen in ganz Bayern - Viele Unfälle im Münchner Umland
Frau von Straßenbahn erfasst und lebensgefährlich verletzt
Eine 63-Jährige ist in Nürnberg von einer Straßenbahn erfasst und lebensgefährlich verletzt worden.
Frau von Straßenbahn erfasst und lebensgefährlich verletzt
Lawinen-Gefahr in den bayerischen Alpen am Sonntag
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Lawinen-Gefahr in den bayerischen Alpen am Sonntag

Kommentare