Familie spendet Fürth Goldbarren für 100.000 Euro

Fürth - Als Dankeschön hat eine Fürther Familie vier Kilogramm Gold im Wert von 100.000 Euro an ihre Stadt gespendet.

Mutter und Sohn waren laut Medienberichten ohne vorherige Ankündigung ins Rathaus marschiert und hatten dem verdutzten Bürgermeister Thomas Jung (SPD) elf Goldbarren auf den Tisch gelegt. Man fühle sich seit Jahren in Fürth so wohl, begründeten die Spender ihre Großzügigkeit. Nun sei es an der Zeit, etwas zurückzugeben.

Die Familie will anonym bleiben. Ihr Gold soll im Rahmen sozialer Projekte Notlagen mildern oder zur Förderung der Baukultur eingesetzt werden, wie ein Sprecher der mittelfränkischen Stadt am Dienstag bestätigte.

dpa

Meistgelesene Artikel

Mann gerät in Maschine und stirbt im Wald - Polizei hält sich bedeckt
Am Sonntag kam es im Landkreis Mühldorf zu einem tragischen Arbeitsunfall. Ein Mann starb im Wald. 
Mann gerät in Maschine und stirbt im Wald - Polizei hält sich bedeckt
Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Das Unglück erschütterte ganz Bayern und Deutschland: Am 9. Februar 2016 kollidierten zwei Meridian-Personenzüge. Der Verantwortliche ist nicht mehr in Haft. 
Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt
Schlimmer Bergunfall in den Berchtesgadener Alpen: Am Sonntag brach einem Belgier der Klettergriff aus der Felswand, er stürzte acht Meter in die Tiefe. Seine Rettung …
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt
Schlimmer Frontal-Crash: Mann stirbt, Unfallgegner schwer verletzt - Retter an ihren Grenzen
Kurz nach einem schweren Unfall in der Gegend wurden die Einsatzkräfte am Sonntagabend erneut zu einem schrecklichen Verkehrsunglück gerufen. Zwei Autos waren frontal …
Schlimmer Frontal-Crash: Mann stirbt, Unfallgegner schwer verletzt - Retter an ihren Grenzen

Kommentare