1. Startseite
  2. Bayern

Familie spendet Fürth Goldbarren für 100.000 Euro

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Fürth - Als Dankeschön hat eine Fürther Familie vier Kilogramm Gold im Wert von 100.000 Euro an ihre Stadt gespendet.

Mutter und Sohn waren laut Medienberichten ohne vorherige Ankündigung ins Rathaus marschiert und hatten dem verdutzten Bürgermeister Thomas Jung (SPD) elf Goldbarren auf den Tisch gelegt. Man fühle sich seit Jahren in Fürth so wohl, begründeten die Spender ihre Großzügigkeit. Nun sei es an der Zeit, etwas zurückzugeben.

Die Familie will anonym bleiben. Ihr Gold soll im Rahmen sozialer Projekte Notlagen mildern oder zur Förderung der Baukultur eingesetzt werden, wie ein Sprecher der mittelfränkischen Stadt am Dienstag bestätigte.

dpa

Auch interessant

Kommentare