Kind war auf der Toilette

Familie vergisst Tochter (5) an Autobahn-Raststätte

Herrieden - Fünf Kinder im Auto - da verlor ein Familienvater den Überblick. Er vergaß seine fünfjährige Tochter an einer Raststätte.

Auf dem Weg vom Urlaub nach Hause ins Saarland hat eine Großfamilie an einer Autobahnraststätte im mittelfränkischen Herrieden ihre fünf Jahre alte Tochter vergessen. Das sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Zuerst hatte der Bayerische Rundfunk über den Fall berichtet. 

Bei einer Rast auf dem Autohof im Kreis Ansbach gingen laut dem Bericht alle fünf Kinder zur Toilette. Der Vater tankte derweil und fuhr kurze Zeit später weiter - ohne das Mädchen. Die Pächterin der Tankstelle entdeckte das Kind und rief die Polizei. Nach etwa 20 Minuten waren sowohl eine Streife da, als auch die Familie, die inzwischen festgestellt hatte, dass die Fünfjährige fehlte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hass-Kommentare und Morddrohungen gegen Erzbischof kommen vor Gericht
Wüste Beschimpfungen bis hin zu Morddrohungen: Bambergs Erzbischof Ludwig Schick war in den vergangenen Jahren immer wieder Opfer von Hetze im Netz. Nun kommt es zum …
Hass-Kommentare und Morddrohungen gegen Erzbischof kommen vor Gericht
Dieb will in Auto einbrechen und übersieht wichtiges Detail
Dumm gelaufen: Ein Mann veresuchte am Wochenende, ein Polizeiauto aufzubrechen - während ein Polizist im Wagen saß.
Dieb will in Auto einbrechen und übersieht wichtiges Detail
Dillinger Rathaus wird nach Großbrand wieder aufgebaut
Nach dem verheerenden Brand im Rathaus von Dillingen sollen in den kommenden Wochen die Arbeiten zum Wiederaufbau des historischen Gebäudes beginnen.
Dillinger Rathaus wird nach Großbrand wieder aufgebaut
Schnee und glatte Straßen: Über 45 Unfälle in Bayern
Schnee und Eis haben in Teilen Bayerns zu etlichen Unfällen geführt. Bis zum Sonntagmorgen zählte das Polizeipräsidium Oberpfalz 45 Unfälle.
Schnee und glatte Straßen: Über 45 Unfälle in Bayern

Kommentare